Jugendliche einer Schule in Bolivien nehmen an einem Projekt zur Prävention von genderbasierter Gewalt teil.

Blogaction medeor Live

Spenden bewegt Hungersnot in Somalia

Hungersnot in Afrika: In Ländern wie Somalia verschärft der Krieg in der Ukraine den Hunger zusätzlich.

Hingeschaut Lernen Sie unser Lager kennen!

Blick von oben in das Lager von action medeor

Vor Ort oder virtuell: Wir laden Sie herzlich zur Besichtigung unseres Medikamentenlagers ein. Jetzt anmelden!

Pressemitteilung Ein Jahr nach der Hochwasserkatastrophe: action medeor zieht Bilanz zum Jahrestag

Wenige Wochen nach der Flutkatastrophe nahm das Team der Burgapotheke um  Apothekerin Inge Göttling (3. v. l.) die Arbeit im neuen Container auf.

Ein Jahr ist es her, dass die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands ganze Landstriche verwüstet hat. Kleine Flüsse wie Ahr, Erft oder Rur wurden zu reißenden Strömen, deren Fluten verheerende Schäden anrichteten und über 180 Menschen das Leben kosteten.

Hingeschaut Ein Jahr nach dem Hochwasser

Inhaberin der Burg Apotheke in dem Übergangscontainer

Das Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands verwüstete ganze Orte. Wir blicken zurück: Was ist in der Zwischenzeit passiert?

Hingeschaut Faudhi will Pharmazeut werden

Faudhi macht an der Fachschule Mpanda in Tansania seine Ausbildung zum Pharmazeutisch Technischen Assistenten. Im Video erzählt er, warum er unbedingt Pharmazeut werden will.

Hingeschaut Infografik: Ukraine-Hilfe konkret

Infografik: Das hat action medeor bisher in die Ukraine verschickt

Dank der Unterstützung von Spender:innen konnte action medeor umfangreiche Lieferungen für Krankenhäuser in der Ukraine umsetzen.

Kurzmeldungen Medikamente im Jemen eingetroffen

Die Notapotheke der Welt im Einsatz für Gesundheitseinrichtungen im Jemen: eine große Lieferung mit 313 Paketen und über 11 Tonnen medizinischen Hilfsgütern hat unsere Partner im Jemen erreicht.

Hingeschaut Portrait: Christoph Bonsmann

Christoph Bonsmann vor einem Ambulanzwagen

Apotheker und Vorstandmitglied Christoph Bonsmann erhielt schon vor Kriegsausbruch einen Hilferuf aus der Ukraine und ist seitdem eng in die Koordination der Hilfslieferungen involviert.

Spenden bewegt Im Einsatz für die Ukraine

Ein Paket wird in der Ukraine entgegengenommen

Das Ausmaß der Hilfe für die Ukraine ist in der Geschichte von action medeor einzigartig: 265 Tonnen wurden bisher verschickt.