Kurzmeldungen

Medikamente für Mali

Den Zugang zu Gesundheitsversorgung zu verbessern – von Beginn an ist das das Ziel der Arbeit von action medeor. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt action medeor auf die Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen.

Fernwartung für Medizingeräte

Ohne funktionierende Medizintechnik haben Ärztinnen und Ärzte nur sehr begrenzte Möglichkeiten, Krankheiten richtig zu diagnostizieren - und können sie dadurch auch nicht richtig behandeln.

Haiti: ein gesunder Start ins Leben

Ende letzten Jahres konnten wir in Haiti die 100. Geburt im neu errichteten Kreißsaal in der Klinik unserer Partnerorganisation FEJ feiern!

Medikamente für Simbabwe

„Wir waren so glücklich, dass wir es kaum erwarten konnten, den ersten Patientinnen und Patienten ihre Medikamente zu geben.“

Neuer Standort für action medeor Malawi

Noch sieht es hier ziemlich leer aus - aber das wird sich bald ändern! In dieser Halle in Blantyre im Süden von Malawi entsteht eine neue Niederlassung von action medeor Malawi.

Wasser ist Leben!

Unsere Erde ist der “blaue Planet”, ihre Oberfläche ist zu etwa zwei Dritteln mit Wasser bedeckt. Wasser ist in unserem Leben allgegenwärtig – warum braucht es dann einen Weltwassertag?

Keine Frau zurücklassen: Einsatz für Frauenrechte in Kolumbien

Über ihre Radioprogramme erreicht Doly Enriquez auch Frauen in abgelegenen Regionen, die sonst keine Informationen und Beratung über Frauenrechte erhalten könnten.

Doly Enriquez gestaltet und leitet das Radioprogramm aus unserem gemeinsamen Projekt mit der lokalen Partnerorganisation Taller Abierto in Kolumbien. In unserem Projekt begleiten, betreuen und versorgen wir Überlebende von Gewalt über Telefon und Radiosendungen psychologisch, medizinisch und rechtlich und bieten Aufklärung und Informationen.

Hilfe nach Hurrikan Eta

Familien in Guatemala haben Hilfsgüter erhalten

So geht es den Menschen in der Gemeinde Palop in Guatemala drei Monate nach Hurrikan Eta.

Projektstart in Togo

Die Projektarbeit von action medeor setzt auf Nachhaltigkeit. Wichtige Voraussetzung dafür ist, dass Erfahrungswerte aus erfolgreich abgeschlossenen Projekten wieder in die Planung von neuen Projekten einfließen.

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55