Pressemitteilungen

Überschwemmungen in Tansania

Christoph Bonsmann (rechts) im Medikamentenlager von action medeor in Tansania

Dramatische Regenfälle verursachen Überschwemmungen in Ostafrika. action medeor Tansania sendet medizinische Hilfsgüter.

Hilfe für Menschen im Sudan

Hilfe steht in den Startlöchern: action medeor hat zusammen mit der Hilfsorganisation MOAS medizinische Notfall-Pakete zusammengestellt, die in den nächsten Tagen in den Sudan verschifft werden.

Kooperation von MOAS und action medeor: Eine Hilfslieferung für den Sudan steht in den Startlöchern

Theaterserie in flutbetroffenen Kitas endet

Wolkenstein-Theater und action medeor ziehen Bilanz: Nach 122 Aufführungen zur spielerischen Flutbewältigung in Kitas und Grundschulen in NRW und Rheinland-Pfalz fand nun die letzte Aufführung statt.

action medeor wird 60

Neues Leitungsteam für action medeor: Angela Zeithammer (2.v.l.) und Kerstin Steuler (2.v.r.) wurden in den erweiterten Vorstand von action medeor berufen. Sie folgen  Christoph Bonmann (rechts) nach, der für action medeor ab April in Tansania wechselt.  Vorstandssprecher Sid Peruvemba (links) und Präsident Siegfried Thomaßen (Mitte)  stellten das neue Leitungsteam vor.

Seit 60 Jahren die "Notapotheke der Welt": action medeor feiert Jubiläum und stellt die Weichen für die Zukunft.

Hilfe in der Ukraine geht weiter

Zwei Jahre nach dem Überfall: action medeor organisiert pharmazeutische Versorgung und leistet Hilfe für Kinder, Familien und Senioren

Ein Jahr nach dem Erdbeben

Helfende von IBC verteilen Hilfsgüter in einem syrischen Lager

Viel geschafft und noch viel zu tun: Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in der Türkei und in Syrien ziehen wir Bilanz.

action-medeor-Stiftung vergibt Felix-Wiemes-Gedächtnispreis zum zehnten Mal

Grace Mapunda (action medeor  Tansania), Mbwana Shekivunge (Preisträger), James Clement Kapala (Preisträger), Samson Holowa Shoga (Preisträger), Dr. Vicky Manyanga  (Universität Dar es Salaam), Amos Mkende (action medeor Tansania).

Bereits zum zehnten Mal hat vergab die action-medeor-Stiftung in diesen Tagen den Felix-Wiemes-Gedächtnispreis. Er wird an Pharmazie-Studierende der Universität Dar es Salaam in Tansania vergeben, die sich durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben. Der Preis versteht sich dabei auch als Unterstützung für die Ausbildung von medizinischem und pharmazeutischem Personal in Tansania.