Pressemitteilungen

Erdbeben Afghanistan

Viele Menschen in Afghanistan leiden unter Mangel an Wasser und  Lebensmitteln.

Nach dem schweren Erdbeben im Osten von Afghanistan stellt action medeor Soforthilfe bereit.

Kempener Sportvereine besuchen action medeor

Eine Delegation der Kempener Sportvereine besuchte in Begleitung von  Bürgermeister Christoph Dellmans (rechts) jetzt das  Medikamentenhilfswerk action medeor. Pressesprecher Markus Bremers  (3.v.l.) führte die Gruppe durch das Medikamentenlager und erläuterte die  Arbeit des Hilfswerks.

In Begleitung von Bürgermeister Christoph Dellmans besuchten jetzt Vertreter der Kempener Sportvereine das Medikamentenhilfswerk action medeor. Bereits kurz nach Kriegsausbruch hatten sich der Kempener Turnverein, der Segel-Surf-Club Kempen, der SV Thomasstadt Kempen und die Vereinigte Turnerschaft Kempen entschlossen, Geld für die Ukraine zu spenden.

Verteilzentrum Ukraine-Hilfe

Ankunft der Hilfspakete in Ivano-Frankivsk: action medeor erreicht mit seinen  Hilfstransporten inzwischen weitere Regionen in der Ukraine.

action medeor weitet Ukraine-Hilfe aus: über ein Verteilzentrum in Ternopil werden Sendungen an Krankenhäuser im Land ausgeliefert.

Krankenwagen in Ukraine angekommen

Freuen sich über die neuen Ambulanzfahrzeuge: Krankenhaus-Direktor Yaroslav  Chaikyvskyy (rechts) und der Sprecher des Krankenhauses Ternopil, Yuriy Dar.

Unterstützung von action medeor für Krankenhäuser in der Ukraine geht weiter: zwei Ambulanzfahrzeuge haben den Westen der Ukraine erreicht.