Der Säugling im Kiboshohospital in Tansania schläft.

Zukunft gestalten dank Testaments-und GedenkspendeGesundheit schafft Zukunft

Unser besonderer Dank gilt jenen Menschen, die einen Teil oder ihr gesamtes Erbe für die Arbeit von action medeor hinterlassen und denjenigen, die zu einer Spende im Gedenken an einen lieben Verstorbenen aufrufen. Im Angesicht der Endlichkeit des Lebens und Fragen nach dem Sinn, kann es ein tröstlicher Gedanke sein, mit dieser „letzten“ Spende Gesundheit weltweit zu ermöglichen, nachhaltige Entwicklungsprojekte zu stärken und die Zukunft und Entwicklung von Kinder im Bereich der gesundheitlichen Aufklärung und Bildung zu gestalten.

Zukunft gestalten mit einer Testamentsspende

Gesundheit und Wohlbefinden stehen bei vielen Menschen ganz oben auf der persönlichen Wunschliste. In den Entwicklungsländern bleiben diese Wünsche jedoch oft unerfüllbar, denn häufig gibt es keine Medikamente und selbst harmlose Krankheiten enden tödlich. Leisten Sie einen positiven Beitrag zum Leben dieser Menschen, so können Sie Zukunft gestalten.

Die meisten Menschen, die sich für eine Testamentsspende zugunsten von action medeor entscheiden, möchten damit die Themen, die ihnen auch im Leben wichtig waren, über ihren eigenen Tod hinaus unterstützen. Diese Form der Spende wirkt weit über die Gegenwart hinaus und schenkt Hoffnung und Zuversicht für die Zukunft.

Else Eberle (gestorben am 30.9.1989) ist ein Beispiel dafür: Die Witwe des Herausgebers der Stuttgarter Zeitung hinterließ action medeor einen Teil ihres Vermögens und ermöglichte damit eine Erneuerung und Erweiterung der Lagerhalle in Tönisvorst sowie die Gründung der action medeor-Stiftung. Aber auch weitere kleinere und größere Vermächtnisse helfen immer wieder, Gesundheit für viele Menschen möglich zu machen.

Zukunft gestalten mit einer Gedenkspende

Immer häufiger findet sich in Todesanzeigen und Trauerkarten der Wunsch nach Spenden für eine Initiative, die dem Verstorbenen oder den Familienangehörigen nahe war oder ist. Mit einer Gedenkspende für action medeor verwandelt sich dieser letzte Wunsch in konkrete Hilfe für Menschen in Not. Durch unsere Partner vor Ort können wir damit gemeinsam weltweit Gesundheit ermöglichen und die Nachhaltigkeit der Projekte sichern – im Katastrophenfall, aber auch weit darüber hinaus.

Wenn auch Sie über eine Testaments- oder Gedenkspende nachdenken, informieren Sie sich auf den folgenden Seiten oder nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt zu uns auf.

Testamentsspende

Eine Mutter hält ihr Baby auf dem Arm.

Eine Testamentsspende ermöglicht es Ihnen, der Welt etwas Wichtiges zu hinterlassen: Gesundheit und Hoffnung für Menschen in Not.

Gedenkspende

Die drei Kinder in Tansania tragen Pakete mit Medikamenten.

Eine Spende im Trauerfall setzt ein Zeichen für das Leben über den Tod hinaus und schenkt Menschen in Not nachhaltige Hilfe.

Das Prinzip Apfelbaum

Friede Springer als Testimonial für die Initiative "Mein Erbe tut Gutes"

action medeor gehört zur Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ – einem Verbund von gemeinnützigen Organisationen.