Aktuelle Seite:

Aufklärung und Prävention vor Infektionskrankheiten in Liberia

  • Slide 1
  • Slide 2

Wie kann ich mich vor Ebola, Malaria, Typhus und Cholera schützen? Um die Ebola-Epidemie in Westafrika zu stoppen, ist die Aufklärung der Bevölkerung über die Ansteckungswege und Schutzmöglichkeiten eine der wichtigsten Maßnahmen.

30 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen des lokalen Partners, der GerLib Clinic in Monrovia, sind daher seit Mitte Dezember 2014 im Einsatz und leisten in sieben Stadtteilen im Umfeld der Klinik diese wichtige Aufklärungsarbeit. Bis Mitte Februar 2015 haben sie über 4.700 Haushalte besucht, in denen im Durchschnitt 10 Personen leben. In der ersten Phase wurde der Fokus ausschließlich auf den Schutz vor Ebola gelegt und 2.500 Händewasch-Eimer mit  Desinfektionslösung verteilt.

In einer weiteren Phase des Projektes wird das Gebiet erweitert. Außerdem wird die Aufklärungskampagne auf die Krankheiten Malaria, Typhus und Cholera ausgeweitet. Im Rahmen der Kampagne werden weitere Händewasch-Eimer und Moskitonetze an die Bevölkerung verteilt.

Projektinformationen

Projektinhalt
Prävention von Ebola, Malaria, Typhus und anderen Krankheiten
Zielgruppe
Arme Stadtbevölkerung (ca. 25.000 Personen)
Projektgebiet
Randgebiete von Monrovia (Stadtteile Neezone, Pipeline, Whein Town, 72nd, Red Light Market, Coca Cola Factory, Jacob Town)
Projektbeschreibung
Aufklärung der Bewohner über den Schutz vor Ebola, Malaria, Typhus und anderen Krankheiten
Verteilung von über 3.000 Hygienekits
Verteilung von Moskitonetzen
Projektlaufzeit
Dezember 2014 – Juli 2015
Projektvolumen
67.160 €
Projektförderer
RTL Stiftung, Stern-Stiftung
Projektnummer
6100103
Projektverantwortlicher
Susanne Schmitz