Pressemitteilungen

Landtagsabgeordneter Klenner besucht action medeor

Der Landtagsabgeordnete Jochen Klenner (Mitte) gemeinsam mit Bernd Pastors (links) und Sid Johann Peruvemba bei der Besichtigung des Medikamentenlagers von action medeor.

Der Mönchengladbacher Landtagsabgeordnete Jochen Klenner hat sich vor Ort über die Arbeit des Deutschen Medikamenten Hilfswerks action medeor in Tönisvorst informiert.

Heuschrecken-Plage

Große Heuschrecken-Schwärme verwürsten die Felder der Bauern in Ostafrika.

action medeor warnt vor Hungerkrise: auch Projektgebiet von action medeor in Somalia ist von Heuschrecken betroffen

Felix-Wiemes-Gedächtnispreis vergeben

Ein Preis, der Pharmazie-Studierende in Tansania fördert und damit gleichzeitig einen Beitrag zur Entwicklung des Gesundheitssystems in dem ostafrikanischen Land leistet – das ist die Idee des Felix Wiemes-Gedächtnispreises.

90-Jährige sammelt Spenden für action medeor

Norbert Vloet, Leiter Entwicklungspolitische Bildung bei action medeor, überreichte Geburtstagskind Anni Maduch eine Spendenurkunde

Anni Maduch musste nicht lange überlegen, was sie sich zu ihrem 90. Geburtstag wünschte. Anstatt ihr Geschenke zu machen, sollten ihre Gäste doch bitte für das Medikamenten-Hilfswerk action medeor spenden, das Menschen in Entwicklungsländern mit Medikamenten und medizinischer Ausrüstung versorgt. So wünschte es sich die engagierte Vorsterin.

Globale Gesundheit

Tauschten sich bei der Ausstellungseröffnung über das wichtige Thema Globale Gesundheit aus (v.l.): Bernd Pastors (Vorstandssprecher action medeor), Hermann Gröhe (Gesundheitsminister a.D.), Rudolf Henke (Präsident Ärztekammer Nordrhein), Dr. Ute Teichert (Leiterin Akademie für öffentliche Gesundheit, Beiratsvorsitzende action medeor), Prof. Dr. Dr. René Gottschalk (Gesundheitsamt Frankfurt), Christoph Bonsmann (Vorstand action medeor), Sid Peruvemba (Vorstand action medeor) und Dr. Stefan Derix (Präsidiumsmitglied action medeor, Geschäftsführer Apothekerkammer Nordrhein).

Bei der Ausstellungseröffnung in Düsseldorf machte Hermann Gröhe deutlich: „Kein Land kann Verantwortung alleine schultern“

Vernachlässigte Tropenkrankheiten

action medeor weist auf humanitäre Verantwortung hin: „Es geht um die Frage, wie wir humanitär miteinander umgehen“

Ausstellung "Globale Gesundheit"

Öffentliche Ausstellungseröffnung am 6. Februar mit Bundesminister a.D. Hermann Gröhe im Haus der Ärzteschaft in Düsseldorf.

Spendenaktion beim Fortuna-Spiel

Erfolgreiche Spendenaktion beim Fortuna-Rückrundenstart: Lions Club sammelt Becherpfand für action medeor

Haiti 10 Jahre nach der Katastrophe: Kleine Erfolge in der großen Krise

Vor zehn Jahren, am 12. Januar 2010, wurde Haiti von einem Erdbeben der Stärke 7,0 getroffen. Die Naturkatastrophe verwüstete weitere Teile der Insel. Nach Angaben der Haitianischen Regierung starben 300.000 Menschen, 1,5 Millionen verloren ihr Zuhause. Die Gesundheitsversorgung des Landes lag in Trümmern, Krankheiten wie Cholera breiteten sich aus.

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55