Aktuelle Seite:

Standorte

Heute betreibt action medeor Tansania drei Niederlassungen für eine flächendeckende Medikamentenversorgung in Tansania.

Dar es Salaam

In 2004 hat action medeor mit der hundertprozentigen Tochter action medeor International Healthcare gGmbH eine lokale Arzneimittelverteilerstelle in Dar es Salaam aufgebaut, um die medizinische Grundversorgung im Land zu verbessern. In Tansania ist die Gesundheitsversorgung in den ländlichen Regionen sehr eingeschränkt. Häufig fehlt es an lebenswichtigen Medikamenten. Dar es Salaam ist die größte Stadt und das wirtschaftliche Zentrum Tansanias und liegt im Osten des Landes am Indischen Ozean. Von dort aus beliefert action medeor Gesundheitsstationen im ganzen Land und schließt so eine große Lücke in der Medikamentenversorgung.

Beschaffung, Lagerung und Vertrieb werden in Dar es Salaam in Lagerräumen mit einer derzeitigen Lagerfläche von rund 300 qm und Büroräumen von etwa 50 qm organisiert. Bei Bedarf werden weitere kleine Räume angemietet.

Masasi

Seit Juni 2013 ist eine zweite Niederlassung mit Lager im Süden Tansanias in Betrieb. Die Stadt Masasi liegt 600 km von Dar es Salaam entfernt. Von dort aus können viele kleine und auch entlegene Gesundheitsstationen im Süden des Landes schneller beliefert werden.

Makambako

Im März 2018 wurde die dritte Niederlassung in Makambako eröffnet. Der Ort liegt im südlichen Hochland, 650 km von Dar es Salaam entfernt. Das Lager befindet sich an den wichtigen Verbindungsstraßen nach Dar es Salaam (nach Osten), in das angrenzende Ausland (Sambia, Malawi und Demokratische Republik Kongo im Südwesten) und nach Njombe, Songea und Lake Malawi (im Süden). Genau gegenüber liegt der Tanzania-Zambia-Railway-Bahnhof, der den Versand der Lieferung zusätzlich erleichtert.

Ab sofort versorgt action medeor International Healthcare von dort aus direkt den ländlichen Südwesten des Landes. Lokale Partner können nun auch innerhalb eines Arbeitstages beliefert werden. Für action medeor ist es ein weiterer Schritt, um die medizinische Versorgung vor allem in den entlegenen Gebieten Tansanias zu verbessern.

Alle drei Niederlassungen befinden sich auf kirchlichem Gelände, das von verschiedenen Diözesen zur Verfügung gestellt wurde. Unterstützt wurden die Projekte von dem Hamburger Intralogistik-Spezialisten Jungheinrich, seit 2012 ein Kooperationspartner und Förderer von action medeor. Jungheinrich finanzierte die Lagerausstattung, unter anderem kleinere Flurförderzeuge und Regalanlagen, für die Räumlichkeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen