Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Trainings für Kleinbauern in Somalia

Auf Demonstrationsfeldern in unserem Projekt in Somalia lernen Kleinbauern, auch unter schwierigen klimatischen Bedingungen Nahrungsmittel für ihre Familien anzubauen.

Eine wichtige Maßnahme, denn Hunger und Mangelernährung sind verbreitet im Projektgebiet und gefährden insbesondere die Gesundheit und Entwicklung der Kinder. Vor allem in den Trockenzeiten kommt es immer wieder zu Nahrungsmittelknappheit und Hungerperioden.

Extreme Wetterereignisse wie Starkregen, extreme Dürreperioden oder auch die aktuelle Heuschreckenplage verschäfen die Situation der Familien zusätzlich und verursachen Armut und Hunger. Durch die verschiedenen Maßnahmen des Projektes sollen die Familien widerstandsfähiger gegenüber solchen Naturkatastrophen werden, um ihre Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern. 

Das Projekt wird gemeinsam von action medeor und der lokalen Partnerorganisation WARDI durchgeführt und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert.



Wenn Hilfe ankommt

„Wenn wir von unseren Partnern die Rückmeldung bekommen, dass die Pakete sicher angekommen sind, macht mich das stolz. Zu hören, dass die Arbeit, die für mich so alltäglich ist, für viele Menschen einen großen Unterschied macht, ist ein tolles Gefühl.”
Marc Hitz, Mitarbeiter im Medikamentenlager



Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55