Aktuelle Seite:

Spenden bewegt Hunger Somalia: Krise spitzt sich zu

Hungersnot Somalia: Vor allem Familien brauchen dringend Hilfe.

Hungersnot Somalia: Vor allem Familien brauchen dringend Hilfe. © action medeor

Hungersnot in Afrika: In Ländern wie Somalia verschärft der Krieg in der Ukraine den Hunger zusätzlich.

Trockenes Ackerland, magere Ernten, trübes Wasser – in weiten Teilen Ostafrikas herrscht aufgrund der anhaltenden Dürre und infolge des Ukraine-Kriegs eine Hungersnot.

Vor dem Kriegsausbruch in der Ukraine bezog Somalia 90% seiner Getreidelieferungen aus Russland und der Ukraine. Seit Monaten entfallen somit wichtige Nahrungsmittellieferungen. Durch die vierte Dürre in Folge sind außerdem erneut die Ernteerträge ausgefallen. Vor allem in den ländlichen Regionen Somalias stehen die Menschen vor einer Hungersnot. 

Allein 329.000 Kinder gelten als schwer unterernährt. Ohne Behandlung werden sie sterben. Helfen Sie gemeinsam mit action medeor, die schlimmste Not zu lindern!

Die Hungerampel steht auf rot

Im Kampf gegen den Hunger in Somalia arbeitet action medeor mit der lokalen Partnerorganisation WARDI zusammen. Mit einem großen Projekt zur Ernährungssicherung wird die Anpassung der somalischen Landwirtschaft an Trockenheit und Klimawandel gefördert. 

Doch das braucht Zeit. Die Hungersnot in Somalia ist aber akut. Insbesondere kleine Kinder benötigen schnell Hilfe. Wenn ihre kleinen Körper über einen längeren Zeitraum hinweg nicht mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt werden, drohen unumkehrbare Gesundheitsschäden oder gar der Tod. 

Soforthilfe für Familien in Not

Anders als sonst schickt action medeor keine Hilfsgüter. Im Einsatz gegen den Hunger in Somalia verteilt unser Partner WARDI Lebensmittelgutscheine an besonders bedürftige Familien. Diese können in Geschäften vor Ort eingelöst werden. Dies hat wichtige Vorteile:

  • Die Familien „kaufen“ gezielt das, was ihnen zum Überleben fehlt.
  • Es müssen keine aufwendigen Liefer- und Verteilstrukturen aufgebaut werden.
  • Die lokale Wirtschaft wird gestärkt, Arbeitsplätze in Handel und Landwirtschaft bleiben erhalten.
  • Frauen müssen keine weiten Wege zurücklegen und werden seltener bedrängt oder gar überfallen.

Spenden für Somalia

Schon jetzt erhalten rund 250 Familien in Somalia diese Form der Unterstützung. Mit Ihrer Hilfe können wir weitere besonders bedürftige Haushalte – Alleinerziehende, Schwangere, Stillende, Menschen mit Behinderungen und Geflüchtete – in das Programm aufnehmen und vor einer Hungersnot bewahren. 

Jetzt zählt jeder Tag. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

So wirkt Ihre Spende

Mit 30 Euro freuen sich Kleinbäuerinnen und Kleinbauern über 20 Kilogramm Hirse-Saatgut.
Jetzt einmalig 30 Euro spenden

Mit einem Lebensmittelgutschein über 76,50 Euro kann ein bedürftiger Haushalt seinen Bedarf einen Monat lang decken.
Jetzt einmalig 77 Euro spenden

Mit 150 Euro leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Bau eines Brunnens.
Jetzt einmalig 150 Euro spenden



action medeor ist Teil meines Lebens

„action medeor ist Teil meines Lebens. Das Gefühl, dass sich etwas entwickelt und dass man dazu selbst etwas beigetragen hat, ist einfach toll.”

Dr. Thomas Menn, ehrenamtlicher Vizepräsident von action medeor


Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir halten Sie auf dem Laufenden: In unserem Newsletter erzählen wir Ihnen Erfolgsgeschichten aus unserer Arbeit und informieren Sie über aktuelle Nothilfe und Projekte.