Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Projektreise Kolumbien – zweite Station: Cartagena

Muchos saludos von unseren Kolleginnen Christina und Alessa aus Kolumbien!

Nach ihrem Besuch des Katastrophenvorsorge-Projektes an den Berghängen von Cali ist die nächste Station der Reise das Gemeindezentrum in Cartagena. Hier führt action medeor gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation Corporación de Desarrollo y Paz ein Projekt zur Unterstützung von venezolanischen Geflüchteten in Kolumbien durch.

Während ihres Besuches hatten die beiden die Gelegenheit, einen Einblick in eine Fortbildung zum Thema "Mental health" zu bekommen. Eine Psychologin informierte zum Thema und über die Möglichkeit, im Gemeindezentrum psychosoziale Beratung zu erhalten.

Das Gemeindezentrum dient den geflüchteten Familien aus Venezuela als Anlaufstelle. Hier erhalten sie neben der psychosozialen Beratung auch medizinische Versorgung, Lebensmittel und Medikamente und können an Selbsthilfegruppen, Trainings und Gesundheitskampagnen teilnehmen.



Einsatz für Menschen in Not lohnt sich

„Ich erinnere mich gut an eine Schwester, die zu uns kam, um eine Medikamentenspende abzuholen. Bevor sie ging, kniete sie vor uns nieder und bedankte sich mit einem Gebet bei uns. Solche Momente zeigen, dass es sich lohnt, sich für Menschen einzusetzen.”

Rajab Lawe, Apotheker bei action medeor Malawi


Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir halten Sie auf dem Laufenden: In unserem Newsletter erzählen wir Ihnen Erfolgsgeschichten aus unserer Arbeit und informieren Sie über aktuelle Nothilfe und Projekte.



Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55