Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog action medeor in Malawi

Im Einsatz für eine bessere Medikamentenversorgung: das Team von action medeor Malawi

Im Einsatz für eine bessere Medikamentenversorgung: das Team von action medeor Malawi © action medeor

Eins von insgesamt fünf Medikamentenlagern von action medeor weltweit steht in Lilongwe, der Hauptstadt von Malawi. Ziel der Niederlassung ist es, den Menschen in Malawi Zugang zu bezahlbaren, qualitativ hochwertigen und notwendigen Medikamenten und medizinischen Materialien zu ermöglichen.

Denn sichere und wirksame Medikamente sind in Malawi rar – es sind viele Fälschungen im Umlauf, zu teils enorm hohen Preisen. Ein paar Gesichter aus dem Team, das sich dafür jeden Tag einsetzt, wollen wir Ihnen heute vorstellen:

Rajab Lawe, Apotheker

Rajab Lawe im Lager in Malawi

Rajab arbeitet als Apotheker für action medeor Malawi. Er ist dafür zuständig, Medikamente und medizinisches Equipment einzukaufen und deren Qualität zu prüfen. Dazu gehört zum Beispiel, sicherzustellen, dass die Medikamente richtig gelagert werden – denn bei zu hohen Temperaturen verlieren sie ihre Wirksamkeit.

 

Lonely, Mitarbeiterin im Lager

Lonely im Lager in Malawi

Lonely ist bei action medeor Malawi im Lager tätig. Hier ist sie dafür zuständig neue Ware einzuräumen, wenn sie angeliefert wird. Darüber hinaus stellt sie Medikamentenlieferungen je nach Bedarf zusammen und bringt sie auf den Weg.

 

 

Chimwemwe Kateka, Kundenbetreuer

Chimwemwe Kateka im Lager in Malawi

Chimwemwe arbeitet bei action medeor Malawi in der Kundenbetreuung. Er nimmt die Bestellungen von Krankenhäusern, Apotheken und Organisationen entgegen und bearbeitet sie. Er berät und informiert Kunden über die vorhandenen Medikamente und Produkte und steht ihnen bei Fragen zur Seite.

 

Brighton Chikomola, Buchhalter

Brighton Chikomola im Buero in Malawi

Brighton ist für die Abläufe im Hintergrund zuständig. Er stellt sicher, dass die Lieferanten und Hersteller von Medikamenten und Equipment pünktlich bezahlt werden. Er erstellt Rechnungen und hat im Blick, dass diese auch beglichen werden.



Helfen ist selbstverständlich

„Würden meine Familie und ich von einer Naturkatastrophe getroffen werden, würde ich mir auch wünschen, dass es Menschen gibt, die uns helfen. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, Menschen, die in Not geraten sind, zu unterstützen.”

Heike Wennmacher, Spenderin



Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55