Mexiko

Das Krankenhaus von Madre Tierra in Mexiko. Im Vordergrund stehen Pflegepersonal und Ärzte.

Das Krankenhaus von Madre Tierra in Mexiko. Im Vordergrund stehen Pflegepersonal und Ärzte. © action medeor

Mexico zwischen Fortschritt und sozialer Ungerechtigkeit nimmt zunehmend eine wichtige Rolle in der globalen Wirtschaft ein.

Regionale Unterschiede und eine große Ungleichheit in der Einkommensverteilung schwächen den Süden Mexicos

action medeo KarteMexicoUnter den ölexportierenden Staaten ist Mexico das sechstgrößte Förderland der Welt, das Land hat eine der größten Volkswirtschaften. Darüber hinaus wird das BIB schwerpunktmäßig in den Bereichen Handel, Industrie und Dienstleistungen erwirtschaftet. Ebenso wie die Wirtschaft wächst die mexikanische Bevölkerung weiter. Mittlerweile leben ca. 128 Millionen Menschen in Mexico (Stand 2018). In diesem Zusammenspiel prägt eine hohe Ungleichheit in der Einkommensverteilung das Land. Es gibt starke regionale Disparitäten und gerade im ländlichen Raum fehlt der Zugang zu Basisdienstleistungen. Diese Problematik bezieht sich insbesondere auf den äußersten Süden Mexicos.

Abgeschnitten von staatlichen Einrichtungen wie Schulen, Gesundheitszentren oder Wasser- und Stromversorgung werden die Menschen durch ihre sprachlichen und kulturellen Barrieren ausgeschlossen und offen diskriminiert. Häufig trifft die Kinder das Leid am stärksten, immer wieder erkranken sie an Durchfallerkrankungen, Atemwegsinfektionen oder Grippe, die mit einfachen Medikamenten behandelt werden könnten.

Hilfe wird angenommen

Damit den Kindern ein uneingeschränktes, gesundes Wachstum gelingen kann, hat action medeor in einem zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossenen Projekt eine Gesundheitsstation unterstützt. Durch die Erweiterung um eine Geburtsstation, den Bau eines größeren Gebäudes und die Ausbildung von Gesundheitspromotoren können monatlich vierhundert Patienten behandelt werden. Außerdem ist seit eineinhalb Jahren ein Zahnarzt in der Klinik, der viele Kinder und Erwachsene zahnmedizinisch behandelt. Die Bevölkerung nimmt das Gesundheitszentrum sehr gut an und bedürftige Familien und Kinder profitieren von den vielfältigen Angeboten und Dienstleistungen. Schließlich gehören neben den Sprechstunden und den medizinischen Behandlungen auch Labordienstleistungen, eine Apotheke, mobiler Gesundheitsdienst, Krankentransporte sowie ein Brillenverkauf zum Leistungsspektrum der Klinik.

Unterstützen Sie die Arbeit von action medeor

Dauerhafte, verlässliche Spenden sind das wichtigste Fundament unserer Arbeit. Unterstützen Sie unsere Nothilfe aktiv mit Ihrer Spende! Als Notapotheke der Welt ermöglicht action medeor den Zugang zu dringend benötigten Medikamenten, verbessert durch Projekte die Basisgesundheitsversorgung vieler Menschen und leistet in akuten Notsituationen schnelle Hilfe. Ihre Spende hilft uns dabei Projekte vor allem langfristig zu sichern und ein Land nach einer Katastrophe auch in Zukunft versorgen zu können.
Jetzt spenden!

Oder erfahren Sie mehr zum Thema sicher online spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Einverstanden
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.