Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog Zwei Jahre nach dem Hochwasser

Von akuter Nothilfe bis zu langfristigem Aufbau: Wir werfen einen Blick auf die Hilfsmaßnahmen der letzten zwei Jahre. 

Erstmals: Einsatz in Deutschland

Vor zwei Jahren traf die Hochwasserkatastrophe Teile von Rheinland-Pfalz und NRW mit voller Wucht. action medeor wurde damals zum ersten Mal in der Geschichte der Organisation in Deutschland tätig! Seitdem können wir auf eine Vielzahl von Hilfsmaßnahmen zurückblicken, die wir auch dank der Unterstützung von Spenderinnen und Spendern wie Ihnen umgesetzt haben.

„Angesichts einer solchen Katastrophe, die sich quasi vor unserer Haustür ereignet hat, konnten wir nicht untätig bleiben. Deswegen war für uns klar: Wir helfen!“ Das berichtet Alexandra Geiser, die bei action medeor für die Projekte im Ahrtal zuständig ist.

Umfangreiche Hilfe

Von solarbetriebener Straßenbeleuchtung, über Container-Räume für zerstörte Arztpraxen und Apotheken, bis hin zu mobiler häuslicher Pflege für ältere Menschen, Sportstätten für Kinder und Jugendliche und psychotherapeutischen Behandlungen: Die Maßnahmen von action medeor in der Hochwasserregion waren und sind umfangreich.

Viele dieser Projekte dauern bis heute an. Und sie haben sich den geänderten Bedingungen angepasst, wie Alexandra erklärt: „Durch die Containerlösungen wurde die ärztliche und pharmazeutische Versorgung der Menschen gesichert. Mittlerweile konnten die Arztpraxis und die Apotheke ihre Räumlichkeiten wieder beziehen. Deshalb werden die Container jetzt für psychotherapeutische Angebote genutzt.“

DANKE

Diese und viele weitere Projekte konnten wir nur dank Spenderinnen und Spendern wie Ihnen umsetzen – vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihre Hilfe ist weiterhin nötig!

Auch außerhalb von Deutschland wird in vielen krisengeplagten Regionen unsere Hilfe benötigt. Wir freuen uns sehr, wenn Sie die Arbeit von action medeor mit Ihrer Spende unterstützen und Menschen weltweit einen Zugang zu einer Gesundheitsversorgung ermöglichen. Jede Spende ist willkommen und leistet einen wichtigen Beitrag!

Jetzt spenden



© Andreas Bischoff
© Andreas Bischoff

Direkt in der Nachbarschaft

„Das Konzept der Notapotheke der Welt hat mich angesprochen – gepaart mit dem transparenten Umgang mit Spenden. Toll, so eine Organisation direkt in der Nachbarschaft zu haben.“

Christof Legde, Spender aus Krefeld

© Andreas Bischoff