Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog DANKE aus der Ukraine

Danke, dass Sie unsere Nothilfe für die Menschen in der Ukraine unterstützen!

„Das hätten wir alleine nie geschafft“, berichtet Igor von unserer Partnerorganisation Your City aus der Südukraine. Igor ist einer von vielen Helferinnen und Helfern, die seit Ausbruch des Krieges lebenswichtige Hilfe für die Menschen in der Ukraine leisten – Hilfe, die nur dank Ihrer Spenden möglich ist! Dafür möchten wir und die Menschen in der Ukraine Ihnen mit diesem Video von Herzen danken:

Sozialapotheke: Versorgung für die Ärmsten

Mit der Unterstützung von action medeor wurden in Odessa, Südukraine, zwei Sozialapotheken eröffnet. Hier erhalten jede Woche mehr als 450 Menschen kostenlos lebenswichtige Medikamente, die sie sich sonst nicht leisten könnten. „Manchmal stehen die Menschen hier schon morgens um fünf Uhr Schlange, um sicherzugehen, dass sie ihre Medikamente erhalten“, berichtet Igor, der für die beiden Apotheken verantwortlich ist.

Medizinische Versorgung für das ganze Land

Die Sozialapotheke ist eine von vielen Hilfsmaßnahmen, die action medeor seit Beginn des Krieges umsetzt. Gleichzeitig werden Krankenhäuser im ganzen Land mit Medikamenten und medizinischen Materialien und Geräten versorgt. Innerhalb der letzten zwölf Monate konnten mehr als 480 Tonnen mit Hilfsgütern in die Ukraine gebracht werden.

Für die Winterzeit

Zusätzlich zur medizinischen Hilfe hat action medeor gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen wichtige Winterhilfe umgesetzt: Geflüchtete, die in notdürftigen Wohnungen unterkommen, die vorher teilweise jahrelang leer standen, werden mit Öfen zum Beheizen der Räumlichkeiten und zum Zubereiten von Mahlzeiten ausgestattet. Kinder erhalten in einem Gemeinschaftszentrum täglich eine warme Mahlzeit. Zusätzlich werden Decken und warme Kleidung verteilt. 

Unsere Hilfe in Zahlen

  • Im Schnitt 4 Hilfstransporte pro Woche mit einem Gesamtvolumen von mehr als 480 Tonnen.
  • Netzwerk aus rund 100 Partnerorganisationen und Krankenhäusern vor Ort.
  • psychologische und medizinische Versorgung von bis zu 27.000 Geflüchteten. 
  • Lieferung von 14 Krankenwagen, OP-Tischen sowie mobilen Röntgen- und Ultraschallgeräten an Kliniken im ganzen Land. 
  • Winterhilfe für rund 6.000 Familien: Nahrungsmittel, Bettwäsche, Decken, Winterkleidung und Hygieneartikel.
  • Medikamentenversorgung in der Sozialapotheke in Odessa für monatlich 2.000 Bedürftige.

DANKE

All dies ist nur möglich, weil Spenderinnen und Spender wie Sie die Nothilfe von action medeor in der Ukraine unterstützen. Dafür möchten wir uns – auch im Namen der Menschen in der Ukraine – von ganzem Herzen bei Ihnen bedanken.

Ihre Hilfe ist weiterhin nötig!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit in der Ukraine und in vielen anderen krisengeplagten Regionen der Welt unterstützen wollen – jede weitere Spende ist willkommen und leistet einen wichtigen Beitrag!

Jetzt spenden



Hilfe lohnt sich!

„Seit 2003 sind wir schon ein Team, action medeor & ich, und ich bin so froh, dass ich regelmäßig auf Projektreisen mitgenommen werde. Vor Ort erlebe ich, dass sich Hilfe lohnt.“

Anke Engelke, action medeor-Botschafterin