Aktuelle Seite:

Hilfe für die Philippinen: action medeor packt Medikamente

Tönisvorst, 9. November 2013. action medeor packt Medikamente für die Philippinen. „Unser Partner von I.S.A.R. Germany ist bereits mit einem medizinischen Team und einem Traumakit von action medeor in das Katastrophengebiet unterwegs“, sagt Dirk Angemeer von action medeor. „Das Kit enthält Schmerzmittel, Antibiotika und alles, was bei chirurgischen Eingriffen benötigt wird. Mit diesem Kit können 3000 Menschen versorgt werden.“

Der Taifun „Haiyan“ hat große Teile des Landes zerstört. „Wir haben so etwas noch nie gesehen“, schreibt Schwester Mary Epifania Brasil in einer E-Mail an action medeor. „Es werden dringend Medikamente gebraucht.“ action medeor wird weitere Hilfe packen und schnellstmöglich auf den Weg bringen. „Wir sind auf solche Katastrophen eingestellt und können schnell helfen. Wir brauchen jedoch für unsere Medikamentensendungen dringend Spenden“, so Angemeer.

Es werden tausende Tote im ganzen Land befürchtet. Die Straßen liegen voller Trümmer, Häuser sind eingestürzt, Bäume umgestürzt und Telefonleitungen unterbrochen. „Diesem Taifun waren die Menschen schutzlos ausgeliefert“, so Angemeer. „Wir stellen uns auf eine große Katastrophe ein.“

Spendenkonto bei der Volksbank Krefeld, Kontonummer 555 555 555, BLZ 320 603 62, Stichwort: „Hilfe für die Philippinen“

Medien

Foto1.1 MB

IMG 6326-4
  • Bildunterschrift: Noch heute hat medeor eine große Medikamentensendung auf den Weg nach Manila gebracht.
  • Quelle: action medeor
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.