Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen „who cares“: Podcast berichtet über persönliche Einblicke aus der humanitären Hilfe

© action medeor

action-medeor-Projekt zusammen mit anderen Hilfsorganisationen: „who cares“ – Podcast berichtet über Humanitäre Hilfe

Ein Podcast, in dem mehr als 20 Hilfsorganisationen über ihre Projekte in der Humanitären Hilfe weltweit berichten – das ist neu. Die Bündnisorganisation „Aktion Deutschland Hilft“ hat dieses Projekt jetzt an den Start gebracht. Mit dabei: action medeor, Europas größtes Medikamentenhilfswerk mit Sitz in Tönisvorst.

„Who cares“ – so lautet der Titel des Podcasts, in dem humanitäre Helferinnen und Helfer ganz persönliche Einblicke in ihre Arbeit geben. In den rund 20-minütigen Folgen berichten sie über ihre Erlebnisse in Krisenländern und nach Naturkatastrophen, sprechen über außergewöhnliche Begegnungen und was sie antreibt, für Menschen in Not da zu sein.

Die erste Folge des Podcasts wird am Sonntag, 28. März, ausgestrahlt. Sie nimmt die Hörer mit nach Kabul und zeigt ihnen eine ganz neue Seite von Afghanistan. Am 1. April dann berichtet die Schauspielerin Anke Engelke, langjährige Botschafterin für das Medikamentenhilfswerk action medeor, wieso sie sich für humanitäre Hilfsprojekte einsetzt und was sie auf ihren Projektreisen mit den Helferinnen und Helfern in Afrika erlebt hat.

Die erste Podcast-Staffel hat 10 Folgen und ist unter anderem zu hören bei Spotify, Apple Podcast und Deezer. „who cares“ ist ein Podcast vom Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ und wird gemeinsam mit seinen 23 Hilfsorganisationen produziert. action medeor aus Tönisvorst ist eine der ersten Organisationen, die mit einem eigenen Beitrag vertreten sind.

Wo kann man „who cares“ hören und abonnieren?

Zum RSS-Feed von „who cares“: https://whocares.podigee.io/feed/mp3

Weitere Informationen zu den einzelnen Podcast-Folgen: http://aktion-deutschland-hilft.de/podcast


Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55