Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen action medeor nennt die Gewinner des Malwettbewerbs

Tönisvorst, 7. April 2014. Zum 50-jährigen Bestehen von action medeor hat das Medikamentenhilfswerk gemeinsam mit den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in St. Tönis und Vorst zu einem Malwettbewerb aufgerufen. Über 750 Tönisvorster Schüler in haben mitgemacht und in den letzten Wochen für action medeor gemalt.

Die Gewinner wurden im Rathaus in St. Tönis am Montag bekannt gegeben. Die Klasse 4a der Gemeinschaftsgrundschule Corneliusstraße freut sich über einen Body-Percussion-Workshop für den Entwurf der schönsten Banderole für eine Spendendose von Dana Rosenberg. Für das schönste Plakat von Darja Shunitser gibt es für die Klasse 5d der Sekundarschule einen Rollstuhlführerschein bei dem Viersener Sanitätshaus Lettermann. Eine Lesung mit dem Jugendbuchautor Lutz van Dijk gewann die Stufe 10 des Michael-Ende-Gymnasium für den besten Flyer von Jan Küppers, Marius Panzer, Philipp Lorek und Yannik Trauschold.

Norbert Vloet von action medeor freut sich über das große Engagement der Schüler und die vielen guten Bilder. „Die Entwürfe zeigen, dass sich die Schüler wirklich mit der Arbeit von action medeor und der Lebenssituation der Menschen in Entwicklungsländern auseinander gesetzt haben.“ Der Jury fiel die Entscheidung nicht leicht. „Die Arbeiten waren sehr facettenreich!“, sagt Bürgermeister Thomas Goßen, stellvertretend für die gesamte Jury mit Gemeindereferentin Stefanie Müller-Bellen, Pfarrer Renz Schaeffer, Pfarrer Bernd Pätzold, der Grafikerin Karin Schutte, Christa Bürgers von Heimatverein Vorst und Heinrich Josef Thelen vom Heimatbund St. Tönis.

Viele Schulklassen besuchten action medeor im Rahmen des Wettbewerbs, um das Medikamentenhilfswerk zu besuchen,  sich zu informieren und Anregungen für die Entwürfe zu holen.  „Es war eine intensive und gute Erfahrung, einen Themenbereich so praxisnah und kreativ anzugehen und am Ende so beeindruckende Ergebnisse vorliegen zu haben“, sagt Christel Sczyrba, Lehrerin am Michael Ende Gymnasium. Sie nahm mit zwei Religionskursen am Wettbewerb teil und freute sich über das Interesse ihrer Schüler.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.