Aktuelle Seite:

Termine Schwester Hatune berichtet über Situation im Nahen Osten

© action medeor

Die syrisch-orthodoxe Schwester, langjährige Partnerin von action medeor, berichtet in einem Vortrag über die Situation im Irak.

„Überall herrscht Chaos, nirgendwo ist Sicherheit, die Angst und die Armut nehmen zu. Überall gibt es mehr Flüchtlinge, und die Menschen, die dort festsitzen werden immer verzweifelter.“ So beschreibt die syrisch-orthodoxe Schwester Hatune die Situation vor Ort. Im Mai war sie im Nordirak und brachte Hilfe zu den Menschen, unter anderem Medikamente und medizinische Hilfsmittel von action medeor.

Wir freuen uns sehr, dass wir Schwester Hatune, eine langjährige Partnerin von action medeor, sehr kurzfristig zu einem Vortrag bei action medeor einladen konnten. Eva Greitemann von action medeor traf sie vor Ort und besuchte außerdem verschiedene Flüchtlingslager. Am Mittwoch, den 13. Juli 2016, werden Schwester Hatune und Eva Greitemann über die Situation im Nordirak berichten. Zu diesem spannenden Gespräch möchten wir Sie herzlich einladen.

Hilfe für den Nahen Osten
Vortrag am Mittwoch, dem 13. Juli 2016, um 15:00 Uhr
bei action medeor, St. Töniser Str. 21, 47918 Tönisvorst (Vorst)

Schwester Hatune Dogan gilt als "Mutter Teresa" für verfolgte Christen im Irak und anderen islamischen Ländern. 2010 wurde sie für ihre Arbeit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. action medeor unterstützt ihre Arbeit seit 14 Jahren.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, bitten wir wegen der begrenzten Platzmöglichkeiten um eine kurze Rückmeldung an Anne Decker: anne.decker@medeor.de oder 02156 9788-175.




Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55