Aktuelle Seite:

Die EURMED Sachspenden Initiative

Die EURMED Initiative wurde 2014 von action medeor, Banco Farmaceutico and International Health Partners (IHP) gegründet.

Ziel der Initiative ist die effiziente und effektive Nutzung von gespendeten Medikamenten und Medizinprodukten für den Einsatz in der Not- und Katastrophenhilfe. EURMED unterstützt die europäische Gesundheitsbranche dabei medizinische Produktspenden mit dem Bedarf weltweit benachteiligter Bevölkerungsgruppen abzugleichen.

In der Katastrophenhilfe ist der Zugang zu unentbehrlichen Medikamenten und Medizinprodukten entscheidend. Die EURMED Initiative strebt an, durch eine lebendige Zusammenarbeit mit der europäischen Pharmaindustrie den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern und Armut zu reduzieren. In einzigartiger Form bietet das von EURMED entwickelte Online-Tool die Möglichkeit auf transparente Art und Weise Medikamentenspenden zuzuordnen und weiterzuleiten. Weiterhin vereinfacht EURMED die Koordination zwischen Spendern und Nichtregierungsorganisationen (NGOs), durch welche die Medikamente verteilt werden. Das gesamte Verfahren erfolgt unter Berücksichtigung der WHO-Richtlinien für Arzneimittelspenden. EURMED gewährleistet nicht nur eine sichere und verantwortungsvolle Möglichkeit zu spenden, sondern verringert außerdem unnötige Abfälle in der Lieferkette und umgeht Kosten für die Vernichtung von Medikamenten.

Die offizielle Eröffnung von EURMED fand im November 2014 in London im Beisein des Prinzen von Wales statt. Prinz Charles drückte seine Hoffnung aus, dass EURMED “unentbehrliche Medikamente zu den weltweit am stärksten benachteiligten Gemeinschaften bringen wird.” Anthony Dunnett, der Präsident von International Health Partners betont, dass EURMED “Angebot und Nachfrage zusammenführt, das Produkt bis zum endgültigen Bestimmungsort nachverfolgt und Rückmeldung von den Empfängern einholt.”

Nachdem die Zahl der Katastrophen und weltweiten Krisen im Jahr 2014 ein neues Ausmaß erreicht hat, bietet EURMED eine zeitgerechte Möglichkeit auf den wachsenden Bedarf an Medikamenten zu reagieren und Menschen in Not Zugang zu Gesundheitsdiensten zu verschaffen.

www.eurmed.eu