Aktuelle Seite:

Verbesserung der Wasser- und Sanitärversorgung an Schulen im ländlichen Nepal

Gemeinsam mit der nepalesische Partnerorganisation ECCA (Environmental Camps for Conservation Awareness) startete action medeor im Februar 2016 ein Projekt mit dem Ziel der Verbesserung der WASH - Situation an Schulen.

Zunächst startete das Projekt an vier Schulen in der entlegenen Bergregion Jhule im Distrikt Dolakha am Fuße des Himalayas. Dolakha gehört zu den 14 am stärksten vom Erdbeben betroffenen Gebieten. Die ohnehin sehr prekäre Wasser- und Sanitärversorgung an den Schulen hatte sich durch die Erdbeben 2015 weiter verschärft. Im Anschluss konnte das Projekt in einer weiteren Phase auf die Nachbargemeinde Bhirkot und dortige fünf Schulen ausgeweitet werden.

Zielgruppe des Projekts sind insgesamt 1.196 Schüler. Ein großer Teil der Schüler stammt aus Familien, die nur über ein sehr geringes Einkommen verfügen und oftmals auch in Nepal benachteiligten ethnischen Gruppen (Tamang und Dalits) angehören. In den Dörfern lebt der größte Teil der Bevölkerung von Landwirtschaft, Viehhaltung oder Lohnarbeit. Viele der Jüngeren migrieren zum Arbeiten in die urbanen Gebiete oder sogar in arabische Staaten.

Die Projektaktivitäten umfassen sowohl die Errichtung und den Wiederaufbau von sanitären Anlagen als auch eine Vielzahl an Bildungsmaßnahmen zur Hygieneaufklärung. Hierfür werden an den Schulen Schüler und Schülerinnen und Lehrende, sowie Eltern und Schulverantwortliche in der Bedeutung von Wasser- und Sanitärversorgung als auch Hygiene für die Gesundheit geschult. Gemeinsam mit ihnen wird ein Plan für die nachhaltige Verbesserung der Hygiene- und Sanitärsituation der Schulen erarbeitet.

Bei Planung und Bau der Anlagen wird besonders darauf geachtet, dass diese auf die Bedürfnisse der Kinder und vor allem auch der Mädchen ausgelegt sind, damit die Mädchen während ihrer Menstruation nicht mehr von der Schule fernbleiben müssen. Zusätzlich werden Nature Clubs an den Schulen gegründet und langfristig unterstützt, die wie Pfadfinder funktionieren. Die Nature Clubs organisieren selbstständig und von ECCA unterstützt regelmäßige Treffen zu Hygiene, Erster Hilfe, Putztage für das Schulgelände oder beispielsweise auch Quiz- und Spiele-Nachmittage. Die Nature Clubs schreiben Straßentheaterstücke und Lieder über Hygiene, übernehmen Verantwortung für die Schulsauberkeit und lernen so, eine positive und tragende Rolle zur Verbesserung ihrer Umgebung zu übernehmen.

Insgesamt erweist sich dieser besondere partizipative Ansatz des Projektes, bei dem die Schüler, Eltern und Schulverantwortliche selber den Wiederaufbau und die Veränderungen verantworten und dabei von ECCA fachmännisch begleitet werden, als sehr erfolgversprechend. Durch die Weitergabe des Wissens und die Etablierung auf mehreren Ebenen (Schule, Familie, Community etc.) wird das langfristige Bestehen des Projektes nachhaltig gestärkt.

Projektinformationen

Projektinhalt
Verbesserung der Wasser- und Hygieneversorgung an Schulen
Zielgruppe
Direkte Zielgruppe sind die SchülerInnen und Lehrenden von 8 Schulen in Jhule und Bhirkot
Projektgebiet
Jhule und Bhirkot im Distrikt Dolakha, Nepal
Projektbeschreibung
Partizipativer Aufbau von Sanitäranlagen an Schulen
Verbesserung der Wasserversorgung an Schulen
Hygieneschulung für LehrerInnen und SchülerInnen
Menstrualhygiene Workshops für Schülerinnen
Unterstützung von Nature Clubs
Projektlaufzeit
Februar 2017 – Dezember 2018
Projektvolumen
240.000 €
Partner
Environmental Camps for Conservation Awareness (ECCA)
Projektförderer
RTL – Wir helfen Kindern e.V., Aktion Deutschland Hilft (ADH)
Projektnummer
6100137
Projektverantwortlicher
Katharina Wilkin



Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Einverstanden
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.