Der pakistanischer Junge wäscht sich mit Freude in einem der Hilfsprojekte nach der Flutkatastrophe die Hände.

Projekte action medeor engagiert sich weltweit

Aktuelle Seite:

action medeor hat sich das Ziel gesetzt, weltweit allen Menschen Zugang zu Medikamenten und Gesundheit zu ermöglichen, unabhängig von der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Situation. Dieses Ziel verfolgen wir sowohl bei der Medikamenten- und Katastrophenhilfe als auch bei unseren langfristigen Hilfsprojekten der Entwicklungszusammenarbeit. Darüber hinaus verbessern wir durch unsere Pharmazeutische Fachberatung die Gesundheitsstrukturen der Einsatzländer.

30Projekte
werden aktuell von action medeor-Mitarbeitern in den Bereichen Humanitäre Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und der Pharmazeutischen Fachberatung durchgeführt.
96Länder
in Afrika, Asien und Lateinamerika erhalten regelmäßig Hilfslieferungen mit dringend benötigten Medikamenten und medizinischem Equipment.
170.000Menschen
werden durch die Projekte im Bereich der Not-und Wiederaufbauhilfe unterstützt.

Katastrophenhilfe: Bereit für den Notfall

Besonders während und nach einer Katastrophe kann die medizinische Versorgung der betroffenen Menschen kaum gewährleistet werden. Als Auslöser solcher humanitärer Krisen zählen sowohl schwere Naturkatastrophen, wie die anhaltende Dürre im Südsudan, als auch menschengemachte Katastrophen wie Kriege und bewaffnete Konflikte, wie der Bürgerkrieg in Syrien oder im Jemen. Häufig stehen ganze Familien dann plötzlich vor dem Nichts und sind dringend auf Hilfe angewiesen. action medeor ist stets auf den Notfall vorbereitet und kann innerhalb von 24 Stunden medizinische Hilfsgüter vom Medikamentenlager in Deutschland in Krisenregionen weltweit versenden. Auch bei Epidemien wie beispielsweise Ebola kann schnelle Nothilfe geleistet werden. action medeor hilft darüber hinaus nicht nur den Menschen in der Krisenregion, sondern auch die Hilfe für Menschen auf der Flucht ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit.

Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

Um die gesundheitlichen Strukturen in unseren Projektländern zu verbessern, ist ein Projekt von action medeor stets langfristig und nachhaltig ausgerichtet und wird mit Partnern vor Ort durchgeführt. Diese oft komplexen und mehrjährigen Hilfsprojekte der Entwicklungszusammenarbeit (früher: Entwicklungshilfe) greifen auf verschiedenen Ebenen der Gesundheitsversorgung. Die Bandbreite der Entwicklungsprojekte reicht vom Aufbau der Infrastruktur über die Schulung von medizinischem Personal bis hin zu Aufklärung und Bildung über Themen wie reproduktive Sexualität, Hygiene, HIV/AIDS und Malaria. Dementsprechend variiert auch die Zielgruppe der Projekte. Häufig richten sie sich an die gesamte Bevölkerung einer Region, manchmal ist ein Projekt aber auch speziell auf Jugendliche, Mädchen oder Jungen, ausgerichtet. Manchmal steht die Gesundheit von schwangeren Frauen und Kindern im Fokus, da diese besonders anfällig für Krankheiten sind. Die Projektauswahl richtet sich dabei auf Regionen, in denen unsere Hilfe besonders dringend benötigt wird.

Hilfe nur durch Spenden möglich

Unsere Hilfsprojekte werden zum Teil durch Drittmittel finanziert. Um mit unserer Arbeit möglichst vielen Menschen zu helfen und unsere Ziele zu erreichen, sind wir auf private Spenden angewiesen. Ein verantwortungsbewusster und transparenter Umgang mit Spenden ist für action medeor selbstverständlich. Darum ist action medeor Mitglied bei der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und trägt das Spendensiegel vom Deutschen Spendenrat.

Wenn Sie die Arbeit von action medeor unterstützen wollen, freuen wir uns jederzeit über Ihre Spende. Eine weitere Möglichkeit selbst aktiv zu werden ist, eine Spendenaktion zugunsten von action medeor zu starten – zum Geburtstag, Jubiläum, oder einem anderen Anlass.


Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55