Aktuelle Seite:

Spenden bewegt Überschwemmungen in Niger

Die Überschwemmungen haben im Niger großes Leid verursacht.

Die Überschwemmungen haben im Niger großes Leid verursacht. © action medeor

Fernab von medialer Berichterstattung stehen Menschen im Niger nach verheerenden Überschwemmungen vor dem Nichts.

„Die Häuser wurden bis über die Fenster überflutet oder sogar niedergerissen. Zehntausende haben ihr Zuhause und ihr Hab und Gut verloren. Die Menschen brauchen vor allem Zelte, aber auch Medikamente gegen Malaria.“ Dieser Hilferuf unserer Partnerorganisation Dounibon aus dem Niger erreichte uns, nachdem sintflutartige Regenfälle tagelang weite Gebiete rund um die Hauptstadt Niamey überschwemmt hatten. Der Dammbruch am Niger, dem Strom, der dem Land seinen Namengab, verursacht nun noch mehr Not und Leid.

Flutkatastrophen nahezu unbemerkt

Auch in anderen Ländern der Sahelzone – im Tschad, in Nigeria, im Sudan und in Äthiopien – bedrohen derzeit die Folgen schwerer Überflutungen das Leben von über einer Million Menschen und forderten bereits viele Todesopfer. In den Nachrichten bekommt man von dieser dramatischen Lage kaum etwas mit. Sie geht unter im Gemenge anderer Themen – Corona-Pandemie, US-Wahl, und vieles mehr.

Schnelle Nothilfe: Zelte und Medikamente

Doch wir dürfen diese Not nicht übersehen! action medeor hat deshalb sofort Nothilfe auf den Weg gebracht: Zelte mit einem festen Boden und wasserdichter Plane sollen den Familien, die ihr Zuhause verloren haben, Schutz bieten. Außerdem werden die Gesundheitsstationen in der Region mit Medikamenten ausgestattet. Denn angesichts der hygienischen Zustände verbreiten sich Krankheiten schnell. Nur mit den richtigen Medikamenten können die Patientinnen und Patienten behandelt werden.

Damit wir auch in Zukunft schnell reagieren können, wenn Naturgewalten das Leben von Menschen bedrohen, brauchen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit Ihrer Spende, rettende Nothilfe in Form von Zelten, Medikamenten und Verbandsmaterial zu ermöglichen.

Ihre Spende hilft!

Mit 30 Euro versorgen Sie z.B. sechs an schwerer Malaria erkrankte Kinder zu behandeln und vor tödlichen Folgen zu bewahren. 
Jetzt einmalig 30 Euro spenden

Mit 80 Euro statten Sie z.B. Ärztinnen und Ärzte mit unentbehrlichen Medikamenten aus. 
Jetzt einmalig 80 Euro spenden

Mit 685 Euro schenken Sie z.B. einer Familie Schutz mit einem großen Familienzelt.
Jetzt einmalig 685 Euro spenden

Oder spenden Sie jetzt einen Betrag Ihrer Wahl.



1:0 für Gesundheit

„Es ist beeindruckend, wie action medeor hilft. Die Fortuna wird diese Arbeit auch in Zukunft unterstützen. Denn hier ist jeder Cent richtig aufgehoben.”

Paul Jäger, Direktor CSR bei Fortuna Düsseldorf

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55