Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Kindergartenkinder sammeln 800 Euro für Syrien

Tönisvorst, 22. Juli 2013. Die Kinder des Kindergartens Lobberich wissen um die schlimme Situation für die Menschen in Syrien. Hayfa Kassas, eine Kindergartenmutter, stammt aus dem schwer umkämpften Aleppo in Syrien und erzählte den Kindern über die Not der Menschen.

Sie hatte zusammen mit ihrem Mann schon viele Hilfsgüter nach Aleppo gebracht. Die Kinder wollten auch helfen. Andreas Zorn, der Kindergartenleiter, und seine Mitarbeiterinnen organisierten einen Trödelmarkt im Kindergarten. „800 Euro kamen so zusammen“, sagt Andreas Zorn, „alle Kinder und viele Eltern haben mitgemacht.“

Am 30. Juni übergaben Assya, Amani, Eva, Rike, Zaynab, Richala, Tarik, Amina, Mila und Gianna die Spende bei action medeor. Norbert Vloet von medeor zeigte den Kindern das große Medikamentenlager von action medeor und sagte: „Wir helfen vielen Menschen in Entwicklungsländern oder in Notlagen. Hier haben wir bisher 932 Medikamentenpakete für die Menschen in Syrien gepackt mit einem Gewicht von über 17 Tonnen. Und dank eurer Hilfe können wir nun weitere Pakete für die Menschen in Syrien packen. Es gibt in vielen Krankenhäusern und medizinischen Notversorgungsstellen wie Garagen oder Keller, weil Krankenhäuser zum Teil zerstört worden sind, kaum noch Medikamente, Narkosemittel und Verbandsstoffe.“

Seit Beginn des Konflikts im März 2011 sind in Syrien nach Schätzungen inzwischen mehr als 100.000 Menschen ums Leben gekommen. In Syriens umkämpften Städten wie in Aleppo ist das Leben für die Zivilisten unerträglich geworden. Sie leiden unter der ständigen Todesgefahr, außerdem ist die gesamt Infrastruktur zusammengebrochen. Inzwischen haben 1.8 Millionen Menschen Syrien verlassen und 4,2 Millionen sind innerhalb Syriens vertrieben.

medeor ist für seine Hilfe in Syrien dringend auf Spenden angewiesen: Volksbank Krefeld 555 555 555, BLZ 320 603 62, Stichwort „Hilfe für Syrien“ >

Medien

Bild 1 (JPEG)309.24 KB

  • Bildunterschrift: Zusammen mit Detlef Blank, Kreisgeschäftsführer im DRK Kreisverband Viersen e.V., Franka Rubner, Hayfa Kassas, Thomas Goßen, stellvertretender DRK-Kreisvorsitzender und Bürgermeister in Tönisvorst, Andreas Zorn, Jutta Heimes-Hamien (hinten vlnr) überreichten die Lobbericher Kindergartenkinder 800 Euro für die Menschen in Syrien an Norbert Vloet (r.) von action medeor.;
  • Quelle: action medeor
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.