Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen medeor trauert um Hans Hochbruck

Tönisvorst, 30. März 2013. Der langjährige Vorsitzende der action medeor ist mit 87 Jahren an den Folgen eines Verkehrsunfalls gestorben. Hans Hochbruck hat action medeor seit der Gründung im Jahre 1964 begleitet, 15 Jahre im Vorstand, davon leitete er neun Jahre als Vorsitzender das Hilfswerk.

„Wir sind sehr traurig, dass Hans Hochbruck gestorben ist“, sagt Bernd Pastors, Vorstand von action medeor. „Er hat in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender die Weichen für medeor an entscheidender Stelle gestellt. Dank seiner Verwaltungs- und Leitungskompetenz hat er bei medeor das Fundament für wichtige strukturelle Abläufe installiert. Während unserer gemeinsamen Projektreisen u.a. in den Senegal und viele Länder in Osteuropa hatte er immer einen Blick für die Nöte und Sorgen der Menschen.“

Hans Hochbruck hat action medeor seit der Gründung im Jahre 1964 begleitet, zunächst als Gemeindedirektor und dann 15 Jahre als ehrenamtliches Vorstandsmitglied, davon neun Jahre als Vorsitzender. Er begleitete 1974 die Grundsteinlegung für den Bau des Medikamentenlagers und der Verwaltung und im Jahr 1997 die Eröffnung der zweiten Medikamentenhalle und der Zentrale. Unter seiner Regie wurde 1998 die Satzung von medeor um die Aufgabenfelder der pharmazeutischen Fachberatung und der Projektarbeit erweitert.

Hans Hochbruck hat bis zuletzt action medeor mit Rat und Tat zur Seite gestanden und an unserer Arbeit teilgenommen – wir werden ihn sehr vermissen.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.