Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen medeor-Medikamente unterwegs in das iranische Erdbebengebiet

Tönisvorst, 13. August 2012. Ganze Dörfer sind dem Erdboden gleich gemacht worden, hunderte Menschen unter Trümmern begraben, tausende obdachlos – das ist die traurige Statistik nach den schweren Erdbeben im Iran. Die Kliniken können den Ansturm der Verletzten kaum bewältigen und einige Orte sind von jeglicher Hilfe abgeschnitten.

Ein Ärzteteam einer Partnerorganisation von action medeor hat sich gestern Abend auf den Weg in das Katastrophengebiet gemacht. Mit dabei: Medikamente von action medeor.

„Wir werden für unsere Partner weitere Hilfslieferungen mit Schmerzmitteln, Antibiotika und Verbandszeug vorbereiten“, sagt Christoph Bonsmann, Vorstand von action medeor.

In der Erdbebenregion leben rund 130.000 Menschen. Einheimische befürchten, dass tausende Menschen bei dem Erdbeben gestorben sind.

action medeor ruft zu Spenden auf: Sparkasse Krefeld, Kto.-Nr. 9993, BLZ 320 500 00, Stichwort „Hilfe für die Erdbebenopfer“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.