Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Nach Schließung von Floristik van den Boom: Spende der Kunden fließt in Gesundheitsprojekte von action medeor

Mehr als 50 Jahre lang gab es das Floristikfachgeschäft van den Boom an der Feldstraße in St. Tönis. Jetzt hat das Ehepaar Christa und Michael van den Boom aus Altersgründen das Geschäft geschlossen.

Bevor die Türen aber endgültig zu waren, haben die van den Booms das Mobiliar, Dekoartikel und viele andere Dinge gegen eine Spende an die letzten Kunden und Kundinnen abgegeben. 850 Euro sind so zusammengekommen.

Gemeinsam mit ihren langjährigen Mitarbeiterinnen Sandra Pasch (links) und Anne Peters (zweite von rechts) überreichte Christa van den Boom (zweite von links) die Spende jetzt an das Medikamentenhilfswerk action medeor in Vorst. Stephanie Wickerath (rechts) von action medeor freute sich über die großzügige Unterstützung. Das Geld fließt in die Gesundheitsprojekte, die action medeor weltweit fördert.