Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Seniorennachmittage im Ahrtal

© action medeor

action medeor unterstützt Treffen für ältere Menschen in der Region: Maternus startet Seniorennachmittage im Ahrtal

„Das Ahrtal verbindet“ – unter diesem Motto stehen die neuen Seniorennachmittage, die der Maternus Pflegedienst ab sofort für ältere Menschen im Ahrtal anbietet. Das Angebot richtet sich an alle Seniorinnen und Senioren in der Region und findet immer dienstags und donnerstags von 14.00 bis 18.30 Uhr in Rech statt. Geboten werden Kaffee und Kuchen, Spiele, Tanz, weihnachtliche Lieder und sogar ein Abendessen. Unterstützt wird das Projekt von der Hilfsorganisation action medeor mit Spendengeldern von Aktion Deutschland Hilft.

„Wir möchten mit den Seniorennachmittagen einen Beitrag dazu leisten, dass ältere Menschen nach der Flut wieder mehr in Kontakt zueinander kommen“, begründet Maternus-Interimsmanagerin Monika Schweissgut das neue Angebot. „Viele Seniorinnen und Senioren mussten nach dem Hochwasser ihr gewohntes Lebensumfeld verlassen und sind tagsüber oft allein. Hier wollen wir wieder Raum für Begegnungen schaffen“, so Schweissgut.

Organisiert werden die Seniorennachmittage, nachdem das Gebäude es Maternus-Stifts in Altenburg durch das Hochwasser unbewohnbar wurde. Inzwischen hat man aber neue Übergangsräume in Rech geschaffen: Die Mitarbeiterinnen haben neue Büroräume im Weingut Franz Sebastian gefunden, für die Seniorennachmittage wurden eigens Container angeschafft, die nun am Bahnweg in Rech stehen. „Wir haben einiges an Arbeit reinstecken müssen, aber jetzt ist es drinnen echt gemütlich“, schildert Monika Schweissgut das Ambiente in den neuen Räumen. Für sie und ihr Team war es keine Frage, dass sie weitermachen. „Uns hat es das Herz gebrochen, dass unsere Seniorinnen und Senioren das Maternus Stift verlassen mussten. Jetzt gehen wir den ersten Schritt, dass wir wieder zusammenfinden.“

Das Angebot der Seniorennachmittage richtet sich allerdings keineswegs nur an ehemalige Bewohner des Maternus Stifts – im Gegenteil: Eingeladen sind alle älteren Menschen der Region, unabhängig von Wohnort und Pflegegrad. „Wir holen die Seniorinnen und Senioren auch mit dem Auto ab und bringen sie wieder nach Hause“, berichtet Monika Schweissgut. „Und das Ganze ist für die Leute kostenlos.“

Möglich wird dies, weil die Seniorennachmittage durch das Hilfswerk action medeor unterstützt werden. „Dort, wo die Pflegekasse nicht zahlt, weil man zum Beispiel keinen Pflegegrad hat, springt action medeor ein und übernimmt die Kosten“, erläutert Schweissgut. „Damit können wir das Angebot wirklich allen Seniorinnen und Senioren im Ahrtal kostenlos unterbreiten, unabhängig davon, ob die Pflegekasse zahlt oder nicht.“

Für das Hilfswerk action medeor, das als Gesundheitsorganisation üblicherweise im Ausland aktiv ist, war die Unterstützung selbstverständlich: „Wir wissen, dass soziale Kontakte einen erheblichen Einfluss auf die physische und psychische Gesundheit haben“, begründet Vorstandssprecher Sid Peruvemba das Engagement. „Und wir sind froh, dazu einen Beitrag leisten zu dürfen, der den älteren Menschen dient, zugleich die Familien entlastet und außerdem das Engagement der Pflegerinnen und Pfleger vor Ort wertschätzt.“

Wer Interesse hat, einen der Seniorennachmittage zu besuchen, meldet sich einfach beim Maternus Pflegedienst. Ansprechpartnerinnen sind Monika Schweissgut und Michaela Sebastian, die per E-Mail unter pflegedienst.ahrtal@maternus.de oder telefonisch unter 0162 / 6986843 erreichbar sind. Das Angebot ist kostenlos und auf Wunsch werden auch der Transport nach Rech und die Rückfahrt nach Hause organisiert.


Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55