Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Vortrag bei action medeor: Ein Jahr nach dem Erdbeben in Japan

Tönisvorst, 21. März 2012. Es war das mit einer Stärke von 9,0 auf der Richterskala das schwerste jemals gemessene Erdbeben in Japan. Der Tsunami überflutete weite Teile der Nordostküste. 16.000 Tote, 400.000 Obdachlose – das war die Bilanz der Katastrophe am 13. März 2011.

Auch wenn es sich bei Japan um die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt handelt, stellte medeor angesichts des enormen Ausmaßes der Katastrophe sofort Hilfe bereit. Zusammen mit Aktion Deutschland Hilft und japanischen Partnern vor Ort versorgte medeor Tsunami-Opfer mit Gesundheits- und Hygieneartikeln und Nahrungsrationen und organisierte medizinische Betreuung in Notunterkünften. Noch heute kümmert sich medeor zusammen mit seinen japanischen Partnern um obdachlos gewordene und besonders hilfebedürftige Personen wie z.B. Menschen mit Behinderung und um traumatisierte und alte Menschen.

Jan Gruß von action medeor koordiniert die Hilfe in Japan und besuchte die betroffene Region im Oktober 2011. Am 28. März um 17 Uhr wird er über die Situation in Japan heute, die Nothilfe kurz nach der Katastrophe und über die laufenden Projekte der action medeor berichten. Zu diesem Vortrag bei action medeor sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Im Anschluss kann das Medikamentenlager besichtigt werden. Anmeldung bitte unter Telefon 02156 9788-100.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.