Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen D-Mark gesucht!

Thomas Lengwenings und Horst Klausmann von der Sparkasse Krefeld freuen sich mit Siegfried Thomaßen (Vorstand der Sparkasse Krefeld und ehrenamtlicher Präsident von action medeor), action medeor-Vorstand Bernd Pastors und Spenderin Karin Jungebloed über den Start der Aktion

Thomas Lengwenings und Horst Klausmann von der Sparkasse Krefeld freuen sich mit Siegfried Thomaßen (Vorstand der Sparkasse Krefeld und ehrenamtlicher Präsident von action medeor), action medeor-Vorstand Bernd Pastors und Spenderin Karin Jungebloed über den Start der Aktion © action medeor

In 21 Filialen der Sparkasse Krefeld können ab sofort alte DM-Bestände für die Arbeit von action medeor gespendet werden.

Mit einer ungewöhnlichen Aktion wenden sich die Sparkasse Krefeld und action medeor jetzt an die Öffentlichkeit: Sie rufen die Bürgerinnen und Bürger auf, alte D-Mark-Bestände zu spenden, um damit Menschen in Not zu helfen. „Viele Leute haben noch alte D-Mark-Scheine und -Münzen zu Hause, scheuen aber das komplizierte Umtauschverfahren“, erläutert Sparkassen-Vorstand Siegfried Thomaßen den Hintergrund der Aktion. Das alte Geld kann man nämlich seit 2002 nicht mehr ohne weiteres bei seiner Hausbank eintauschen, sondern muss es bei einer Filiale der Bundesbank einreichen.

Mit der Spendenaktion wollen Sparkasse und action medeor diesen Weg jetzt verkürzen: Sie sammeln die Geldbestände ein, tauschen das gesammelte Geld bei der Bundesbank um und verwenden es anschließend, um Menschen in Not zu helfen. „Schon kleine Summen können dabei viel bewirken“, erläutert Bernd Pastors, Vorstandssprecher von action medeor. „Mit 10 Mark oder umgerechnet rund 5 Euro zum Beispiel können wir fünf Kinder in Afrika gegen Malaria behandeln, die sonst vielleicht an der Krankheit sterben würden. Mit 50 Mark können wir zehn mangelernährte Kinder ein Jahr lang mit Vitaminpräparaten stärken.“

Wer auf diese Weise helfen möchte, kann das jetzt sehr einfach tun: In 21 Filialen der Sparkasse Krefeld stehen ab sofort Spendenboxen bereit, die mit alten D-Mark-Beständen „gefüttert“ werden können. Wer möchte, kann seine alten Scheine und Münzen auch direkt bei action medeor in Tönisvorst abgeben. „Ab einem Betrag von 20 D-Mark stellen wir gerne eine Spendenquittung aus“, so Bernd Pastors.

Auslöser und Ideengeber für die Aktion war übrigens eine Spende der langjährigen Spenderin Karin Jungebloed aus Willich. Sie fand vor einiger Zeit ganz unverhofft einen größeren Betrag alter D-Mark-Scheine in ihrem Haus. Und sie entschied sich, Gutes damit zu tun, also spendete sie den Betrag an action medeor. Ihre Idee haben die Sparkasse Krefeld und action medeor nun für die Aktion aufgegriffen.

Die Tauschaktion beginnt sofort und wird bis Ende August dauern. Damit bei der Suchaktion alle den Durchblick behalten, verlost action medeor einen Fensterputz-Gutschein der Firma Spörk aus Krefeld. Teilnehmen kann man indem man eine E-Mail mit dem Stichwort „D-Mark“ an online@medeor.de schickt.

Ab sofort stehen DM-Spendendosen in den folgenden Sparkassen-Filialen bereit:

Kreis Viersen: Vorst und St. Tönis, Willich, Kempen, Lobberich, Dülken, Süchteln, Brüggen, Viersen und Waldniel
Krefeld: Uerdingen, Bockum, Ostwall, Oppum, Hüls, Friedrichstrasse, Moritzplatz, Marktstraße, Hansastraße
Geldern und Aldekerk




Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Einverstanden
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.