Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Veranstaltungsreihe „Flucht. Warum?“

© Qassim Mohamed

65 Millionen Menschen - so viele wie nie zuvor - sind weltweit auf der Flucht, die Hälfte davon sind Kinder.

Die Zahl derer, die wegen Verfolgung, Konflikt und Hunger fliehen, war noch nie so hoch wie gegenwärtig. Einige fliehen nach Europa, die Mehrzahl sind jedoch Binnenvertriebene und fliehen innerhalb ihres Landes. action medeor setzt sich schon lange für die Bekämpfung von Fluchtursachen in den Herkunftsländern ein.

Um auf die vielfältigen Gründe aufmerksam zu machen, die Menschen dazu zwingen, ihre Heimat zu verlassen, veranstaltet action medeor eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Flucht. Warum?“.

Den Auftakt des Themenmonats macht am 31. August die Vernissage zur Ausstellung mit Fotografien von Qassim Mohamed, einem irakischen Fotografen, der das Leben von Menschen auf der Flucht dokumentiert. Ergänzt werden die Fotografien durch Zitate von Geflüchteten, die auf ihre ganz persönlichen Gründe für eine Flucht aufmerksam machen.

Die Termine im Überblick:

  • Donnerstag, 31.08.2017: Vernissage zur Fotoausstellung mit Qassim Mohamed
  • Donnerstag, 07.09.2017: Lesung und Vortrag des Schriftstellers und Historikers Lutz van Dijk zu Flüchtlingsbewegungen und deren Gründen in Südafrika
  • Montag, 11.09.2017: Podiumsdiskussion mit Thomas Goßen, Bürgermeister der Stadt Tönisvorst, geflüchteten Personen und Mitarbeitern von action medeor über Fluchterfahrungen und Verantwortung
  • Dienstag, 19.09.2017: Lesung des Schriftstellers Christian Eloundou aus seinem autobiografischen Buch „König der Sonne: Flucht vor der Heimat“

Alle Veranstaltungen finden von 18:00 bis 19:30 Uhr bei action medeor in Tönisvorst statt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten:

Anne Decker, Telefon 02156-9788175 / E-mail anne.decker@medeor.de