Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Bei action medeor wird eine Hilfslieferung für Aleppo gepackt

„Ein Lichtermeer für Aleppo“ -  die Mitarbeiter von action medeor setzen ein Zeichen der Anteilnahme und der Hoffnung.

„Ein Lichtermeer für Aleppo“ - die Mitarbeiter von action medeor setzen ein Zeichen der Anteilnahme und der Hoffnung. © action medeor

action medeor wird noch in dieser Woche eine große Hilfssendung nach Syrien auf den Weg bringen, eine weitere wird für die aus Aleppo geflohenen Menschen vorbereitet.

„Die humanitäre Lage in Aleppo ist katastrophal“, sagt Bernd Pastors, Vorstandsvorsitzender von action medeor, „unsere Partner berichten von unsäglichen Grausamkeiten.“ Die Mitarbeiter von action medeor haben sich heute vor ihrer Weihnachtsfeier mit Lichtern zusammenstellen und fotografieren lassen, um sich an der Initiative „Ein Lichtermeer für Aleppo“ der Vorster Journalistin Angela Krumpen zu beteiligen.

„Wir möchten unsere Solidarität mit den Menschen und Opfern in und aus Aleppo bekunden“, so Pastors, „der Syrienkrieg hat über 400.000 Tote gefordert. In Aleppo lebten vor dem Krieg fast zwei Millionen Menschen, heute ist Aleppo zerstört. Tausende Frauen, Männer und Kinder sind getötet worden, hunderttausende auf der Flucht. Wir erleben beim Kampf um Aleppo erstmalig so brutal den Bruch des Völkerrechts durch Angriffe auf Schulen und Krankenhäuser. Unser Lichtermeer soll ein Zeichen der Anteilnahme und der Hoffnung setzen.“

Die interreligiöse und humanitäre Initiative von Angela Krumpen wird vom Domradio unterstützt. Jeder kann sich daran beteiligen und einen Lichtergruß an www.facebook.com/kerzenmeerfueraleppo/ schicken.




Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55