Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Felix Wiemes-Gedächtnispreis in Tansania verliehen

Herausragende Studenten werden einmal jährlich mit dem Felix-Wiemes-Preis ausgezeichnet.

Herausragende Studenten werden einmal jährlich mit dem Felix-Wiemes-Preis ausgezeichnet.

Anfang Dezember wurde bereits zum zweiten Mal der Felix Wiemes-Gedächtnispreis an drei herausragende Studenten der School of Pharmacy an der Muhimbili University in Dar es Salaam, Tansania vergeben.

Professor Dr. Eliangiringa Kaale und Professorin Godliver Kagashe von der Universität Dar es Salaam sowie Fritz Steinhausen von action medeor International Healthcare Tanzania (hintere Reihe v.l.) gratulierten den diesjährigen Preisträgerinnen zum Erfolg. Siya Ringo, Veronica Tairo und Regina Chaula (vordere Reihe v.l.) freuten sich über den mit jeweils 300.000 tansanischen Schilling dotierten Preis (entspricht ca. 150 Euro).

In Gedenken an den verstorbenen Felix Wiemes wurde 2013 von Freunden ein Stiftungsfonds unter dem Dach der action medeor-Stiftung eingerichtet. Mit den Zinserträgen werden einmal jährlich besonders herausragende Pharmazie-Studenten gefördert, um damit der Abwanderung von gut ausgebildeten Fachkräften entgegenzuwirken. Das pharmazeutische Lehr- und Entwicklungslabor an der Muhimbili Universität in Dar es Salaam wird von action medeor bereits seit 2007 unterstützt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.