Aktuelle Seite:

Pressemitteilungen Xantener „Drachen“ unterstützen action medeor

„Tierischer“ Besuch bei action medeor in Tönisvorst: der Trupp „Drache“ des Xantener Pfadfinderstammes St. Viktor besichtigte das Medikamentenlager von Europas größtem Medikamentenhilfswerk.

Im Gepäck hatten die Pfadfinder eine Spende von  1.234,56 Euro. Gesammelt hatten sie das Geld bei einem Spenden-Trödelmarkt. Über die Höhe ihrer Spende waren sie am Ende selbst überrascht, war das anfängliche Ziel doch gewesen, 300 bis 400 Euro zusammen zu bekommen. Dass es so viel geworden ist, hat alle Beteiligten riesig gefreut.

Wichtig war den „Drachen-Pfadfindern“, das Geld symbolisch selbst zu überbringen und sich die Arbeit von action medeor auch anzusehen. Sehr aufmerksam waren sie auch, als es um ihr Thema Ebola ging. „Wie sorgfältig man die Schutzanzüge an- und vor allem wieder ausziehen muss, und das Arbeiten bei hohen Temperaturen in einem Schutzanzug, das können wir uns gar nicht vorstellen,“ erläuterte action medeor-Mitarbeiter Norbert Vloet bei dem Besuch der Pfadfinder.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Newsletter bestellen

action medeor Newsletter

Hier können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren und werden regelmäßig über die Arbeit von action medeor informiert. 


Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.