Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Interview: Medikamente für die Ukraine

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine mangelt es hier an dringend benötigten Medikamenten und medizinischem Material. Yuriy Dar, Sprecher des Krankenhauses im westukrainischen Ternopil, berichtet im Interview über den Mangel an Medikamenten und die Zusammenarbeit mit action medeor, die dazu beiträgt, die Versorgungslage zu verbessern.

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine versorgt action medeor - die "Notapotheke der Welt" - Krankenhäuser in der Ukraine mit Medikamenten, medizinischen Hilfsgütern und Medizintechnik. Partner vor Ort ist das Krankenhaus im westukrainischen Ternopil - hier werden Patient:innen mit den Medikamenten von action medeor behandelt, gleichzeitig dient Ternopil aber auch als Drehscheibe, um von hier aus Krankenhäuser in anderen Teilen der Ukraine zu versorgen.

Im Interview berichtet Krankenhaussprecher Yuriy Dar über die aktuelle Lage in der Ukraine, die Medikamentenknappheit und die Zusammenarbeit mit action medeor in der aktuellen Nothilfe!

 Copyright by hr-iNFO / www.hr-inforadio.de/index.html



Hilfe lohnt sich!

„Seit 2003 sind wir schon ein Team, action medeor & ich, und ich bin so froh, dass ich regelmäßig auf Projektreisen mitgenommen werde. Vor Ort erlebe ich, dass sich Hilfe lohnt.“

Anke Engelke, action medeor-Botschafterin