Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Erdbeben in Haiti

Archivbild: Dr. Jean Gardy Marius im Ernährungszentrum von OSAPO

Archivbild: Dr. Jean Gardy Marius im Ernährungszentrum von OSAPO © action medeor/OSAPO

Nach dem schweren Erdbeben am Samstag hat action medeor sofort Kontakt zu seinen Partnern in Haiti aufgenommen.

Angesichts der vielen Verletzten werden dringend Medikamente und medizinisches Material benötigt. 

Dr. Jean Gardy Marius berichtet „Im Süden Haitis sind Tausende Menschen auf den Straßen unterwegs und campieren in Zelten. Das Schlimmste ist, dass in den gleichen Gebieten, die vom Erdbeben betroffen sind, für die kommende Woche starke Regenfälle von einem neuen Hurrikan vorhergesagt werden, was die Situation, mit der die Menschen jetzt durch das Erdbeben konfrontiert sind, noch einmal verschlimmern kann.“

Wer die Hilfemaßnahmen von action medeor unterstützen möchte, kann hier spenden:

Spendenkonto action medeor:
Sparkasse Krefeld, IBAN: DE78320500000000009993
Stichwort: Erdbeben Haiti
Oder online unter www.medeor.de/spenden



action medeor ist Teil meines Lebens

„action medeor ist Teil meines Lebens. Das Gefühl, dass sich etwas entwickelt und dass man dazu selbst etwas beigetragen hat, ist einfach toll.”

Dr. Thomas Menn, ehrenamtlicher Vizepräsident von action medeor



Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55