Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Weltweit wichtig: das Menschenrecht auf Gesundheit

Gesundheit ist ein Menschenrecht! Bereits 1948 wurde im Leitbild der Weltgesundheitsorganisation (WHO) formuliert: „Der Besitz des bestmöglichen Gesundheitszustandes bildet eines der Grundrechte jedes Menschen ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Anschauung und der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung.“

Die Formulierungen der WHO dienten als Inspiration für die Ausarbeitung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UN von 1948. So wurde in Artikel  25 das Recht auf Gesundheit als Teil des Rechts auf einen angemessenen Lebensstandard formuliert.

Leider ist dieses Recht für viele Menschen auf der Welt weiterhin in weiter Ferne: laut Angaben der Vereinten Nationen hatte im Jahr 2017 weniger als die Hälfte der Weltbevölkerung Zugang zu einer Basis-Gesundheitsversorgung. Zudem verschärft die Corona-Pandemie die Situation weiter, denn in den vergangenen Monaten mussten viele Behandlungsprogramme und Impfkampagnen unterbrochen werden, darüber hinaus wird die Gesundheit von Millionen Menschen durch das Coronavirus selbst und durch eine dramatische Zunahme von Hunger und Armut gefährdet.

Globale Gesundheit ist eins der wichtigsten Themen unserer Zeit und gehört auf die politische Agenda! Seit 1964 ist es das Ziel von action medeor, Menschen in ärmeren Regionen der Welt Zugang zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung zu ermöglichen – denn kein Mensch sollte an einer behandelbaren Krankheit leiden oder sterben.

Mit der Kampagne #Weltweitwichtig macht action medeor gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen aus dem Bündnis VENRO im Vorfeld der Bundestagswahl darauf aufmerksam, dass globale Themen und internationale Solidarität niemals in den Hintergrund rücken dürfen.



Beseitigung von Not und Leid

„Die Beseitigung oder Linderung von Not ist eine der wichtigsten Schlüsselfragen der Welt, die über Krieg oder Frieden entscheidet. Deshalb ist es so wichtig, sich für Menschen in benachteiligten Regionen einzusetzen.“

Rudolf Meyer, ehrenamtlich engagiert bei action medeor

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55