Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Circa 15% der Menschen weltweit haben Schätzungen zufolge eine Form von Behinderung - dies sind über 1 Milliarde Menschen.

Rund 80% der Menschen mit Behinderungen leben in Ländern mit mittlerem und niedrigem Einkommen. Die Prävalenz ist vor allem in Krisenkontexten erhöht, wie bei Menschen, die aus einem Kriegs- oder Krisengebiet fliehen.

Im gemeinsamen Projekt von action medeor und der lokalen Partnerorganisation AFPDE in der Demokratischen Republik Kongo werden vielfältige Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheits- und Sanitärversorgung durchgeführt.

Hierbei wird insbesondere auch auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung eingegangen: unter anderem werden Menschen mit körperlichen Behinderungen durch die Bereitstellung von Prothesen und Physiotherapie unterstützt.

Das Projekt richtet sich sowohl an Geflüchtete aus Burundi als auch an Binnenvertriebene und die lokale Bevölkerung in der Region Süd-Kivu und wird durch das Auswärtige Amt unterstützt.



Einsatz für Menschen in Not lohnt sich

„Ich erinnere mich gut an eine Schwester, die zu uns kam, um eine Medikamentenspende abzuholen. Bevor sie ging, kniete sie vor uns nieder und bedankte sich mit einem Gebet bei uns. Solche Momente zeigen, dass es sich lohnt, sich für Menschen einzusetzen.”

Rajab Lawe, Apotheker bei action medeor Malawi



Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55