Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Nothilfe für Opfer der Überschwemmungen in Somalia

Seit Oktober 2019 sorgen schwere Regenfälle für Überschwemmungen in Somalia.

Die Folgen für die Menschen sind dramatisch: Flüsse treten über ihre Ufer, Menschen müssen ihre Häuser und Dörfer verlassen. Die Ernten auf den Feldern, die die Lebensgrundlage der Kleinbauern in der Region darstellen, wurden durch die Fluten zerstört.

Die Überschwemmungen gefährden auch die Versorgung der Menschen mit sauberem Trinkwasser und erhöhen somit das Risiko von Krankheiten. Gemeinsam organisieren action medeor und WARDI Nothilfemaßnahmen: zur Verbesserung der medizinischen Versorgung werden mobile Kliniken in den Dörfern rund um die Stadt Beletweyn eingesetzt. Familien, die durch die Überschwemmungen aus ihren Häusern vertrieben wurden, werden außerdem mit Decken und Zeltplanen ausgestattet.

Die Nothilfemaßnahmen sind Teil eines langfristigen Projektes von action medeor und WARDI zur Verbesserung der Gesundheits- und Sanitärversorgung in Somalia, das mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes durchgeführt wird. 

Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, dass action medeor bei Naturkatastrophen wie dieser schnelle Hilfe leisten kann. 

Jetzt spenden



Beseitigung von Not und Leid

„Die Beseitigung oder Linderung von Not ist eine der wichtigsten Schlüsselfragen der Welt, die über Krieg oder Frieden entscheidet. Deshalb ist es so wichtig, sich für Menschen in benachteiligten Regionen einzusetzen.“

Rudolf Meyer, ehrenamtlich engagiert bei action medeor


Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir halten Sie auf dem Laufenden: In unserem Newsletter erzählen wir Ihnen Erfolgsgeschichten aus unserer Arbeit und informieren Sie über aktuelle Nothilfe und Projekte.