Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Dentaleinheit in Tansania vorgestellt

Unsere Kollegen in Tansania in vollem Einsatz: Einmal im Jahr treffen sich alle kirchlichen Gesundheitsanbieter Tansanias zu einer Konferenz.

Hier stellt action medeor-Mitarbeiter Franklin Nyambi die mobile Dental-Einheit vor, mit der Zahnärzte auch in abgelegenen Regionen Patienten behandeln können.

Angesichts veränderter Ess- und Trinkgewohnheiten und steigender Lebenserwartung sind Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches weltweit auf dem Vormarsch. Leider ist in vielen Teilen Afrikas so gut wie keine zahnärztliche Versorgung vorhanden. Gerade in ländlichen Regionen haben die Menschen keinen Zugang zu zahnmedizinischer Behandlung - und leiden dadurch über Wochen, Monate oder manchmal sogar Jahre an Zahnschmerzen.



Beseitigung von Not und Leid

„Die Beseitigung oder Linderung von Not ist eine der wichtigsten Schlüsselfragen der Welt, die über Krieg oder Frieden entscheidet. Deshalb ist es so wichtig, sich für Menschen in benachteiligten Regionen einzusetzen.“

Rudolf Meyer, ehrenamtlich engagiert bei action medeor


Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55