Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Nothilfe Malawi geht weiter

action medeor-Pharmazeut Rajab Lawe (r.) übergibt Hilfsgüter an William Allan vom Trinity Hospital.

action medeor-Pharmazeut Rajab Lawe (r.) übergibt Hilfsgüter an William Allan vom Trinity Hospital. © action medeor

Gemeinsam mit Rajab Lawe, Pharmazeut der action medeor Niederlassung Malawi, reiste unsere Kollegin Mareike Illing am Wochenende aus Lilongwe in den Süden des Landes, der am schwersten von den Folgen der Regenfälle und Überschwemmungen betroffen ist.

Gemeinsam mit Rajab übergab sie eine weitere Hilfslieferung an das Trinity Hospital. Bereits in der Woche nach dem Zyklon hatte das Krankenhaus eine erste Medikamentensendung von action medeor erhalten. Bis vor circa eineinhalb Wochen war das Krankenhaus komplett von der Außenwelt abschnitten, weil Überschwemmungen die Zugangsstraßen unpassierbar gemacht hatten. Das Trinity Hospital liegt fernab der Hauptstraße, auch ohne die aktuellen Überschwemmungen ist der Zugang beschwerlich und die Versorgung der Region deutlich eingeschränkt.

Aktuell versorgt das Krankenhaus zusätzlich zur Bevölkerung der Umgebung Bewohner von umliegenden Camps, die ihre Dörfer wegen der Zerstörungen ihrer Häuser verlassen mussten.

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Einverstanden