Aktuelle Seite:

Kurzmeldungen Medikamentenhilfe Mosambik

© action medeor

In Folge des Zyklons im Südosten Afrikas breiten sich in den betroffenen Regionen Krankheiten aus.

Wurmerkrankungen und Malaria sind eine große Gefahr, zudem erkrankten in Mosambik bereits mehr als 500 Menschen an Cholera. Eine Hilfssendung mit den am dringensten benötigten Medikamenten verlässt noch heute unser Lager und wird morgen nach Mosambik geflogen.

Die Hilfslieferung hat einen Umfang von 900 Kilogramm und beinhaltet unter anderem Schmerzmittel, Antibiotika und Infusionslösungen zur Behandlung von Durchfallerkrankungen.

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Einverstanden