Aktuelle Seite:

Unternehmen übernehmen soziale Verantwortung

© Jungheinrich

action medeor wird seit vielen Jahren von zahlreichen Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen unterstützt. Eines davon ist die Jungheinrich AG.

In vertrauensvoller Zusammenarbeit tauschen wir uns über Spendenaktionen aus und entwickeln kreative Maßnahmen für das soziale Engagement der Unternehmen. Einige der Unternehmen sind bereits langjährige Partner wie beispielsweise die Jungheinrich AG. Bereits seit 2012 leistet das Unternehmen auf vielfältige Weise großartige Unterstützung für action medeor.

Als einer der weltweit führenden Lösungsanbieter für die Intralogistik, mit einem Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen und -dienstleistungen, hat Jungheinrich action medeor – neben Geldspenden für unterschiedliche Gesundheitsprojekte – bei der Ausstattung der Medikamentenlager in Tansania und Malawi und auch bei der Erweiterung des Lagers in Tönisvorst unterstützt.

Eine Besonderheit der Partnerschaft ist die Restcent-Aktion der Jungheinrich-Mitarbeiter. Gemeinsam bewirken sie mit kleinen Beträgen ganz Großes. Bei der monatlichen Gehaltsabrechnung spenden die Mitarbeiter die Cents „hinter dem Komma“. Jungheinrich verdoppelt diesen Betrag und spendet zusätzlich den steuerlichen Vorteil. Das ganze Unternehmen setzt sich dadurch gemeinsam für eine bessere Gesundheitsversorgung weltweit ein. Auch Hanni von Kameke, Enkelin des Firmengründers Dr. Friedrich Jungheinrich, unterstützt action medeor aus voller Überzeugung und hilft dadurch, wichtige Gesundheitsprojekte in Tansania umzusetzen.

Die Partnerschaft mit Jungheinrich zeigt es ganz eindrucksvoll: Gemeinsam mit action medeor können Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und ihr soziales Engagement dabei ganz individuell gestalten.


Ihr Kontakt

Wir freuen uns, wenn auch Ihr Unternehmen die Arbeit von action medeor unterstützen möchte. Gemeinsam können wir die Gestaltung Ihrer Spende oder andere Formen eines Engagements besprechen.

Aline Gruhlke
Telefon: 02156 9788-209
E-Mail: Aline.Gruhlke@medeor.de



© Andreas Bischoff
© Andreas Bischoff

Direkt in der Nachbarschaft

„Das Konzept der Notapotheke der Welt hat mich angesprochen – gepaart mit dem transparenten Umgang mit Spenden. Toll, so eine Organisation direkt in der Nachbarschaft zu haben.“

Christof Legde, Spender aus Krefeld

© Andreas Bischoff