Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog Syrien: Leben im Flüchtlingscamp

Video aus Syrien: Aisha lebt mit ihren sechs Kindern in einem Flüchtlingscamp in Dakoush, nahe Idlib, im Nord-Westen Syriens.

Wie viele andere Familien in Syrien mussten Aisha ihr Heimatdorf verlassen, als die Armee angriff. Seitdem musste sie mit ihrer Familie mehrmals flüchten, nicht nur einmal.

2,7 Millionen Geflüchtete in Nord-West Syrien

In Nord-West Syrien leben aktuell 4 Millionen Menschen. 2,7 Millionen davon sind Geflüchtete, die hier Zuflucht suchen. Die Infrastruktur ist darauf nicht ausgerichtet: Gebäude, Straßen, Krankenhäuser und Schule sind zerstört. Es gibt kaum Wohnraum. Viele müssen auf der Straße leben bis sie eine Unterkunft finden.

Ein Anfang: 200 Zelte

Gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation Orient for Human Relief hat action medeor in dem Flüchtlingscamp in Dakoush 200 große Zelte errichtet, die vor Regen und Kälte schützen. Hier kommen aktuell ungefähr 1.200 Menschen unter. Eine weitere Lieferung mit Zelten wird zeitnah erwartet, denn viele Menschen sind nach wie vor obdachlos.

Corona als zusätzliche Belastung

Durch die Corona-Krise hat sich die Lieferzeit stark verzögert und die Preise für die Zelte sind in die Höhe geschnellt. In der Region um Idlib sind bisher nur wenige Corona-Fälle bekannt, doch die Angst vor dem Virus ist groß. Die Testmöglichkeiten sind gering, deshalb weiß niemand so genau, wie viele Menschen tatsächlich schon an Covid-19 erkrankt sind. Die Zelte sollen den Familien in dieser Zeit auch einen Rückzugsraum bieten, um die Kontakte zu anderen Menschen möglichst gering zu halten und sich vor einer Infektion zu schützen.

Weltflüchtlingstag

Am 20.06. ist Weltflüchtlingstag. 2001 wurde dieser von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um die Stärke, den Mut und die Widerstandsfähigkeit, die Flüchtlinge, Binnenvertriebene und Staatenlose täglich aufbringen, an diesem Tag ganz besonders zu würdigen. Aktuell sind fast 80 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht vor Krieg, Gewalt, Verfolgung, Hunger und Naturkatastrophen wie Dürren und Überschwemmungen. Seit Jahren ist Syrien das Land, aus dem die meisten Geflüchteten kommen. Seit mehr als 9 Jahren herrscht hier Bürgerkrieg. 

Ihre Spende hilft!

action medeor setzt sich weltweit für die Gesundheit und das Wohlergehen von Geflüchteten ein. Mit Ihrer Spende können Sie helfen, Zelte zu errichten, Sanitäranlagen in Camps zu installieren und eine medizinische Versorgung für Geflüchtete zu ermöglichen. 

Unterstützen Sie unsere Hilfe für Geflüchtete weltweit mit Ihrer Spende.



Hilfe lohnt sich!

„Seit 2003 sind wir schon ein Team, action medeor & ich, und ich bin so froh, dass ich regelmäßig auf Projektreisen mitgenommen werde. Vor Ort erlebe ich, dass sich Hilfe lohnt.“

Anke Engelke, action medeor-Botschafterin


Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55