Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog Jahresrückblick 2019

  • Slide 1Ehrenamtliche Helfer und Marktleiter der beteiligten Supermärkte
    Zum Anfang des Jahres knackte die Flaschenpfandaktion die 100.000 Euro-Marke.
  • Slide 2Medikamentenlager in Malawi
    Nach Wirbelsturm Idai wird in den Niederlassungen in Malawi und Tansania auf Hochtouren Hilfe vorbereitet.
  • Slide 3Dr. Ernst Boekels
    Trauer um Dr. Ernst Boekels: Der Gründer von action medeor verstarb im Mai im Alter von 91 Jahren.
  • Slide 43. Jahrgang der Hebammenschule
    Im Sommer 2019 beginnt der dritte Jahrgang an der Hebammenschule in Sierra Leone seine Ausbildung.
  • Slide 5Lieferung in den Jemen
    Großes Leid im Jemen: 27 Tonnen mit Medikamenten und Equipment werden auf den Weg gebracht.
  • Slide 6Medikamentenhilfe für Syrien
    Ausnahmezustand in Nord-Syrien: action medeor versorgt die Ärztinnen und Ärzte vor Ort mit Medikamenten.
  • Slide 7Holiday on Ice Show for Charity
    5€ pro Ticket: Bei der Show for Charity von Holiday on Ice kamen 9.000€ für action medeor zusammen.
  • Slide 8Gesundheitspersonal in der DR Kongo
    In der DR Kongo wird das Gesundheitspersonal zum Schutz vor dem Ebola-Virus ausgebildet und ausgestattet.
  • Slide 9Hebammenabschlussfeier
    Graduierungsfeier in Sierra Leone: Die ersten Hebammen haben ihren Abschluss!

Wie jedes Jahr gab es auch 2019 wieder Momente, die uns erschüttert haben. Genauso haben wir aber auch Situationen erlebt, die uns vor Augen geführt haben, wie wertvoll und wichtig unserer Arbeit ist. Ein paar dieser Momente wollen wir jetzt mit Ihnen Revue passieren lassen.

Flaschenpfand-Aktion

Das Jahr 2019 startete gut: Anfang Februar knackte unsere Flaschenpfandaktion die 100.000 Euro-Marke. Ein unglaubliches Ergebnis, das nur mit Hilfe der teilnehmenden Supermärkte und der fleißigen ehrenamtlichen Helfer möglich war.

Projekt zur Klimaneutralität

Ebenfalls im Februar konnte unser erstes Projekt zur Klimaneutralität abgeschlossen werden. Drei Monate lang hatte eine Gruppe aus fünf Studierenden, die Emissionen von action medeor erfasst und Einsparpotentiale ermittelt. Für action medeor ist das ein enorm wichtiger Schritt auf dem Weg dahin, klimaneutral zu werden. 

Zyklon Idai

Mitte März sorgte der Wirbelsturm Idai in Südostafrika für große Zerstörungen. Viele Menschen starben, noch mehr verloren ihr Zuhause und ihr Hab und Gut. In den Niederlassungen von action medeor in Malawi und Tansania wurden auf Hochtouren Hilfspakete gepackt, um den Menschen möglichst schnell zu helfen.  

Apfelblütenlauf

action medeor hingeschaut jahresrueckblick apfelbluetenlaufJedes Jahr aufs Neue ein Highlight: Der Apfelblütenlauf mit Start und Zielpunkt auf unserem Gelände. Auch in diesem Jahr war wieder ein Team von action medeor am Start – mit tierischer Unterstützung. Außerdem durften wir uns über insgesamt vier Spendenaktionen zu Gunsten von action medeor freuen – vielen Dank dafür!

Weltmalariatag

Zum Weltmalariatag am 24. April machten wir erneut darauf aufmerksam, wie viele Menschen nach wie vor an Malaria sterben – und das obwohl die Krankheit mit den richtigen Medikamenten gut zu behandeln ist. Trotzdem ist die Tropenkrankheit jedes Jahr für 435.000 Todesfälle verantwortlich. Ein an Malaria erkranktes Kleinkind mit Medikamenten zu behandeln, kostet nur einen Euro!

Trauer um Dr. Ernst Boekels

Sehr getroffen hat uns im Mai dieses Jahres die Nachricht vom Tod des Gründers von action medeor – Dr. Ernst Boekels. Am 05. Mai 2019 starb dieser im Alter von 91 Jahren in Vorst. Im Jahr 1963 begann der Allgemeinmediziner deutschlandweit Ärztemuster zu sammeln und in bedürftige Regionen zu versenden – und legte damit den Grundstein für den Verein action medeor.

D-Mark Spendenaktion

action medeor DM SpendenaktionJuni: Deutschlandweit sind nach wie vor 12 Milliarden D-Mark im Umlauf. Geld, das für Menschen in armen Regionen, einen großen Unterschied machen kann. Im Rahmen unserer D-Mark Spendenaktion in Kooperation mit Filialen der Sparkasse Krefeld fanden unsere Spenderinnen und Spender noch 5.000 E-Mark in ihren Schubladen, Schränken und alten Hosentaschen – 2.500 Euro für Menschen in Not! Nach wie vor können D-Mark Spenden bei uns abgegeben werden.

Hebammenschule: 3. Jahrgang

Im Juli 2019 beginnt bereits der dritte Jahrgang unserer Hebammenschule in Sierra Leone seine Ausbildung: 46 Frauen und vier Männer. 

Große Hilfslieferung in den Jemen

Ein Krisenherd, der uns auch 2019 erneut große Sorgen bereitet, ist der Jemen. Seit mehr als vier Jahren herrscht hier Bürgerkrieg. Am meisten leidet darunter die unschuldige Zivilbevölkerung. action medeor steht den Menschen vor Ort bei. Im August verließ eine besonders große Sendung unser Lager in Tönisvorst: 27 Tonnen mit Medikamenten und medizinischem Equipment wurden auf den Weg zu den Ärztinnen und Ärzten im Jemen gebracht. 

Ausnahmezustand in Nord-Syrien

Aufgrund der militärischen Auseinandersetzungen im Land, herrscht in Nord-Syrien Ende Oktober erneut Ausnahmezustand: Mehr als 200.000 Menschen sind auf der Flucht, die meisten nicht zum ersten Mal. Seit 8 Jahren leben die Syrer fast permanent in Not und Angst. action medeor verschickt medizinische Hilfe in die Krisenregion: Schmerzmittel, Antibiotika und Vitaminpräparate werden zu den verbliebenen Helfern in der Region gebracht.

Ebola-Prävention in der DR Kongo

5 Jahre nach Ausbruch des Ebola-Virus‘ verbreitete sich in diesem Jahr die Angst vor einem erneuten Ausbruch. Einige Krankheitsfälle waren bereits bekannt. In unseren Projekten in der DR Kongo wurden schnell entsprechende Maßnahmen getroffen: Das Gesundheitspersonal wurde in der Prävention von Ebola fortgebildet und mit entsprechender Schutzkleidung ausgestattet.

Holiday on Ice

Ein Höhepunkt des Jahres 2019: Die Show for Charity von Holiday on Ice zu Gunsten von action medeor. Einen Tag nach der Weltpremiere im Grefrather EisSport & Eventpark stand die Vorstellung unter einem besonderen Vorzeichen: 5 Euro von jedem verkaufen Ticket gingen an action medeor. Insgesamt 9.000 Euro kamen so für die medizinische Hilfe von action medeor zusammen!

Abschlussfeier Hebammenschule

Ein besonderes Highlight zum Ende des Jahres. Der erste Jahrgang unserer Hebammenschule in Sierra Leone hat seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen! Für die Menschen in dem armen Land ist dies so etwas wie eine vorgezogene Weihnachtsbotschaft: Denn das Land leidet nach wie vor unter den Folgen der schlimmen Ebola-Epidemie. 2014 und 2015 waren viele Ärzte und Gesundheitshelfer dem Virus zum Opfer gefallen. Umso mehr freuten sich die Hebammen nun, in den kommenden Jahren vielen werdenden Müttern und ihren Kindern beizustehen!



Ohne Medikamente keine Gesundheit

„Als Apothekerin weiß ich genau, wie wichtig es ist, Menschen mit den richtigen Medikamenten versorgen zu können. Viele meiner Kollegen können das nicht immer. Deshalb unterstütze ich die Arbeit von action medeor schon seit vielen Jahren – mit meiner Apotheke, als Mitglied und als Spenderin.“

Birgit Goerres, Miglied, Spenderin und Apothekerin, Schiller Apotheke in Krefeld

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55