Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog Mangelernährung richtig behandeln

Bei einem Verdacht auf Mangelernährung messen Helfer den Oberarmumfang (MUAC) der betroffenen Kinder, um den Ernährungsstatus zu bestimmen.

Bei einem Verdacht auf Mangelernährung messen Helfer den Oberarmumfang (MUAC) der betroffenen Kinder, um den Ernährungsstatus zu bestimmen. © action medeor

In Somalia und im Südsudan sind mehr als 500.000 Kinder lebensbedrohlich mangelernährt. Gerade für Kinder hat dies gravierende Folgen.

Diagnose akuter und chronischer Mangelernährung

Wenn Kindern wichtige Nährstoffe und Vitamine fehlen, wird die körperliche und geistige Entwicklung gestört. Liegt ein Verdacht auf Mangelernährung vor, wird zunächst der Ernährungsstatus bestimmt. Dazu wird das Körpergewicht in Relation zur Größe sowie der mittlere Oberarmumfang (MUAC) gemessen und die Gliedmaßen nach Ödemen abgetastet.

normal entwickeltes KindSo sieht ein Kind aus, wenn es normal ernährt und entwickelt ist.

 

akut mangelernährtes KindBei akuter Mangelernährung kommt es innerhalb kurzer Zeit zu einem extremen Gewichtsverlust, der lebensbedrohlich ist.

Therapie: Versorgung mit Antibiotika, Vitamin A, Spezialnahrung, Eisen und Folsäure. Je nach Region wird eine Malariaprophylaxe, eine Entwurmung und eine Masern-Impfung durchgeführt.

 

chronisch mangelernährtes KindChronische Mangelernährung erkennt man an einer im Verhältnis zum Alter zu geringen Körpergröße. Dies ist nicht direkt lebensbedrohlich, die Entwicklungschancen des Kindes sind aber deutlich schlechter.

Therapie: Über einen längeren Zeitraum wird das Kind mit den wichtigsten Mineralien und Nährstoffen versorgt und ein regelmäßiger Zugang zu Nahrungsmitteln ermöglicht.

 


Enge Verbundenheit zu action medeor

„Ich möchte den Segen, mit action medeor aufgewachsen zu sein, in Form von Hilfe zu einem gesunden Leben anderswo weitergeben. Deswegen spende ich regelmäßig.“
Annegret Neuschäfer-Staudt, Spenderin


Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir halten Sie auf dem Laufenden: In unserem Newsletter erzählen wir Ihnen Erfolgsgeschichten aus unserer Arbeit und informieren Sie über aktuelle Nothilfe und Projekte.