Aktuelle Seite:

Hingeschaut – action medeor Blog Eine Reise durch die Geschichte Guatemalas

  • Slide 1
    Projektreferentin Charlotte Nelles und Vorstand Christoph Bonsmann von action medeor vor dem Präsidentenpalast in Guatemala Stadt.
  • Slide 2
    Unser lokaler Projektkoordinator Erik von ASECSA erläutert den deutschen Partnern an einem über hundert Meter langen Wandgemälde in Comalapa die wechselvolle Geschichte Guatemalas.
  • Slide 3
    Gemalt wurde dieses Wandgemälde an der Friedhofsmauer von Schülern und Schülerinnen einer 8. Klasse aus Comalapa.
  • Slide 4
    Laut der Schöpfungsgeschichte der Maya sind die Menschen von göttlicher Hand aus Mais geformt worden („Mais-Menschen“).
  • Slide 5
    Zur Zeit der Maya-Hochkultur wurden viele Tempelanlagen angelegt, kunstvoll mit Hieroglyphen behauene Stelen dokumentieren historische Ereignisse. Zentrale Weltvorstellungen aus dieser Zeit leben bis heute fort.
  • Slide 6
    Charlotte Nelles und Christoph Bonsmann von action medeor sowie die Projektmitarbeiter unserer Partnerorganisationen ASECSA und UCIIS lauschen den spannenden Erläuterungen von Erik.
  • Slide 7
    Der Traum von fließendem Wasser wurde für einige Gemeinden mittlerweile Wirklichkeit, für zahlreiche unserer Projektgemeinden aber bis heute noch nicht.
  • Slide 8
    Auf dem Land arbeitende junge Menschen träumen von Bildungschancen.
  • Slide 9
    Das action medeor Team vor einem der traditionellen Busse Guatemalas, die in wochenlanger Kleinstarbeit bemalt- und gestaltet werden.

Besuche der Gesundheitsprojekte und ein Austausch mit den lokalen Partnern sind ein fester Bestandteil der Arbeit der Projektreferenten von action medeor. Während einer Reise nach Guatemala ergab sich die Gelegenheit, einen tieferen Einblick in das Leben und die Kultur der Menschen in Guatemala zu erhalten, wie die Kollegen mit ihren Fotos dokumentierten.

Die Arbeit bei action medeor bringt immer auch den Kontakt zu Menschen aus verschiedensten Ländern und Kulturen  mit sich. Zum Start des neuen Programms im Bereich Basisgesundheit und Ernährungssicherung mit den beiden lokalen Partnerorganisationen ASECSA und UCIIS reisten Vorstand Christoph Bonsmann, Regionalleitung Susanne Schmitz und Projektreferentin Charlotte Nelles gemeinsam nach Guatemala. Hier erhielten sie die einmalige Gelegenheit, durch Projektkoordinator Erik einen spannenden Einblick in die Jahrtausende alten Geschichte und Kultur Guatemalas zu erhalten.



Wenn Hilfe ankommt

„Wenn wir von unseren Partnern die Rückmeldung bekommen, dass die Pakete sicher angekommen sind, macht mich das stolz. Zu hören, dass die Arbeit, die für mich so alltäglich ist, für viele Menschen einen großen Unterschied macht, ist ein tolles Gefühl.”
Marc Hitz, Mitarbeiter im Medikamentenlager


Kennen Sie unseren Newsletter?

Wir halten Sie auf dem Laufenden: In unserem Newsletter erzählen wir Ihnen Erfolgsgeschichten aus unserer Arbeit und informieren Sie über aktuelle Nothilfe und Projekte.