Hingeschaut – action medeor Blog

Weihnachtsgruß aus der Hebammenschule

So viel Glück und Freude: Zwei Jahre nach Eröffnung der Hebammenschule von action medeor im westafrikanischen Sierra Leone konnten jetzt die ersten 49 graduierten Schülerinnen und Schüler mit ihrem Abschluss entlassen werden.

action medeor-Standorte in Tansania und Malawi

Die  Gesundheitsversorgung  in  Tansania  und  Malawi  wird  bereits  seit  vielen  Jahren  von  action medeor unterstützt. Für eine ausreichende, effektive und vor allem qualitativ hochwertige Medikamentenversorgung wurden inzwischen insgesamt vier action medeor-Niederlassungen in den beiden Ländern aufgebaut.

Weltaidstag: Gemeinsam gegen Aids in der DR Kongo

Bereits seit 2010 arbeiten action medeor und die lokale Partnerorganisation Association des Femmes pour la Promotion et le Développement Endogène asbl (AFPDE) in der Demokratischen Republik Kongo zusammen.

Die Sustainable Development Goals

Sustainable Development Goals

Gesundheit schafft Entwicklung: Die SDGs definieren die Ziele für eine nachhaltigere Zukunft. action medeor setzt sich für die Umsetzung dieser Ziele ein!

Welternährungstag

Ernährungsprojekt in Somalia

Zum Welternährungstag wollen wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig eine gesunde Ernährung für ein gesundes Leben ist.

Ohne Schultoiletten geht's nicht!

WASH-Projekt in Nepal

Eine Schule in Chitwan, Nepal: Kinder waschen sich die Hände und lachen. Eine normale Szene für Schulen in Deutschland. In Nepal ist es etwas Besonderes. Lange gab es an dieser Schule kein sauberes Wasser und keine funktionierenden Toiletten.

„Kinder haben ein Recht auf sauberes Wasser!“

Yogendra Chitrakar, Projektmanager in Nepal

Yogendra Chitrakar ist bei unserem Projektpartner ECCA für die Durchführung und Organisation des Projektes verantwortlich. Die Zukunft der Schülerinnen und Schüler in Nepal liegt ihm besonders am Herzen.

Bericht aus Erbil

Die Apothekerin Rand Saffo koordiniert die Hilfslieferungen von action medeor in Erbil.

Zum Weltflüchtlingstag berichtet action medeor-Mitarbeiterin Rand Saffo über die Situation der Geflüchteten in Erbil.

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55