Jugendliche einer Schule in Bolivien nehmen an einem Projekt zur Prävention von genderbasierter Gewalt teil.

Blogaction medeor Live

Hingeschaut action medeor in Malawi

Apotheker Rajab Lawe im Medikamentenlager in Malawi.

Rajab Lawe ist Apotheker und arbeitet in der Niederlassung von action medeor in Malawi. Gegründet wurde diese 2015. Wie bei uns in Tönisvorst gibt es seitdem auch in Malawis Hauptstadt Lilongwe ein Medikamentenlager von action medeor.

Kurzmeldungen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Bereits seit 1981 wird der 25. November als Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Gewalt und Diskriminierung gegen Frauen und Mädchen begangen. Ein Thema, das dringend mehr Aufmerksamkeit benötigt – denn diese Gewalt verursacht psychische und physische Krankheiten und raubt den Frauen und Mädchen oft die Chance auf eine glückliche Zukunft.

Kurzmeldungen Lebensmittelhilfe für Familien in Guatemala

In der Corona-Pandemie nimmt der Hunger in Guatemala dramatisch zu. action medeor versorgt Familien mit Nahrungsmitteln und Hygienematerial.

Kurzmeldungen 20. November – Tag der Kinderrechte

Jedes Kind hat das Recht auf Schutz, Bildung und Gesundheit - diese und weitere Rechte sind in der UN Kinderrechtskonvention festgelegt.

Kurzmeldungen Zelte helfen Überschwemmungsopfern im Niger

Schwere Überschwemmungen hatten in den vergangenen Wochen schwere Zerstörungen und großes Leid im Niger verursacht - alleine in der Hauptstadt Niamey wurden Schätzungen zufolge mehr als 800 Häuser zerstört.

Spenden bewegt Unermüdlich im Einsatz

Schwester Rumbie vor dem Krankenhaus

Schwester Rumbie verliert nie ihre Zuversicht – trotz der vielen Sorgen, die sie als Leiterin des St. Patrick´s Hospital in Simbabwe hat.

Hingeschaut Portrait: Schwester Rumbie

Schwester Rumbie vor dem Krankenhaus

Schwester Rumbidzai Maverutse arbeitet seit 2013 im St. Patrick’s Mission Hospital in Simbabwe. Von den meisten wird sie liebevoll „Schwester Rumbie“ genannt.

Pressemitteilung Ein Pfarrer mit einer Mission

Rund 50.000 Euro in sechs Jahren, das ist die Spendensumme, die durch die Initiative des emeritierten Pfarrers Hans Ludger aus Borken für das niederrheinische Medikamenten-Hilfswerk action medeor zusammengetragen wurde.

Folgen Sie Ihrem Herzen!

Mit einer regelmäßigen Spende leisten Sie nachhaltig Hilfe.

Sorgen Sie dafür, dass die Notapotheke der Welt immer und überall offen ist.

Spendenkonten

Sparkasse Krefeld, IBAN:
DE78 3205 0000 0000 0099 93

Volksbank Krefeld, IBAN:
DE12 3206 0362 0555 5555 55